Kardiologie

Kardiologie

Die medikamentöse Therapie des Vorhofflimmerns ist nur eine aktuelle
und kontroverse Diskussion in der Kardiologie

Mehr

Angiologie

Angiologie

Thrombusaspiration bei akuter PCI, Antikoagulation,
Stenting ... viele Themen befeuern den aktuellen Diskurs

Mehr

Diabetes

Diabetes

Der Kampf gegen die GLOBESITY ist in vollem Gange

Mehr

Gastroenterologie

Gastroenterologie

Ob Zöliakie, Reizdarm, GERD oder NAFLD -
Gastroenterologie fordert Ärzte diagnostisch heraus

Mehr

Notfallmedizin

Notfallmedizin

Im Notfall muss es schnell gehen ...
und wichtige Infos schnell zur Hand sein

Mehr

Atemwege

Atemwege

Infektionen der oberen und unteren Atemwege
spielen in der ambulanten Praxis eine große Rolle
 

Mehr

Home

Musik & Maschinenlernen
Extrovertierte mögen's einfach

„Zeig‘ mir deine Playlist, und ich sag‘ dir wie du tickst“, könnte man das Ergebnis dieser Studie zusammenfassen. Anhand von Befragungen und Auswertungen von Facebook-Likes hatten die Autoren untersucht, inwieweit der bevorzugte Musikstil einer Person auf Charaktereigenschaften rückschließen lässt.

Quelle: Nave G et al.: Musical preferences predict personality: Evidence from active listening and facebook likes. Psychol Sci 2018; Epub Mar 1; doi: 10.1177/0956797618761659

Typ-2-Diabetes
Das kardiovaskuläre Risiko im Blick haben

Fast jeder zweite Diabetespatient leidet zugleich an einer makrovaskulären Komorbidität. Für diese Personen ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit der medizinischen Fachgruppen besonders wichtig, um das kardiovaskuläre Risiko zu reduzieren. Der SGTL2-Hemmer Empagliflozin kann dabei einen wichtigen Beitrag leisten.

Quelle: Satelliten-Symposium:

„Typ-2-Diabetiker mit assoziierter Gefäßerkrankung im klinischen Alltag: Was kommt nach Metformin?“, im Rahmen des DDG-Kongress 2018, Berlin, 9.5.2018; Veranstalter: Boehringer Ingelheim/Lilly
Empagliflozin: Jardiance®

Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7
Nachhaltiges Engagement für Menschen mit Diabetes

Mehr als 20 Diabetes-Experten, 21 Stunden Beratung, 800 ausgefüllte Diabetes-Risikocheckbögen mit Cholesterin- und HbA1c-Wertmessungen für Menschen mit Diabetes sowie eine „#G7PLUSteilt-Wand“ voller Gedanken und Tipps zum Thema Diabetes – das ist das Ergebnis der Jahresauftaktaktion von „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“.

Quelle: Fachpressekonferenz:

„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“, Schwerin, 19.4.2018; Veranstalter: Sanofi

Original Pressemitteilung:
Reizmagen: ein roter Faden fehlt!

Das Reizmagensyndrom ist eine häufige Diagnose in der Haus- und Allgemeinarztpraxis. Doch bei der Therapie gibt es viele Defizite, wie auch eine aktuelle Umfrage zeigt. Bewährte Alternativen wie Verdauungsenzyme rücken deshalb wieder ...

Original Pressemitteilung:
Pharma Trend 2017: Urologen ehren Astellas Pharma für Innovation und Nachhaltigkeit

In der Urologie gehört Astellas zu den weltweit führenden Unternehmen. Seine innovative Produktpalette für die Urologie würdigten die Fachärzte in diesem Jahr erneut mit dem Award der „Goldenen Tablette“. Die ...

Kardiologenkongress in Mannheim
Alirocumab für kardiovaskuläre Hochrisikopatienten

Der PCSK9-Inhibitor Alirocumab ist eine Therapieoption für kardiovaskuläre Hochrisikopatienten, um den von den Fachgesellschaften empfohlenen LDL-C-Zielwert zu erreichen und damit das erhöhte Herz-Kreislauf-Risiko zu reduzieren.

Quelle: Symposium: „Ein Therapieansatz, der überzeugt: PCSK9-Inhibition“, Mannheim, 4.4.2018, Veranstalter: Sanofi-Aventis Deutschland GmbH Alirocumab: Praluent® (D, A, CH)

Adipositas
Mit Liraglutid purzeln die Pfunde

Die Adipositas ist eine chronische Erkrankung mit einer komplexen Pathophysiologie. Mit dem GLP-1-Rezeptor-Agonisten Liraglutid 3 mg steht ein wirksames medikamentöses Therapiekonzept für die Gewichtsabnahme zur Verfügung.

Quelle: Fachpressekonferenz:

„Adipositas erfolgreich behandeln: Arzt-Patienten-Kommunikation im Fokus“, Mannheim, 16.4.2018, Veranstalter: Novo Nordisk
Liraglutid: Saxenda®

Therapie bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen
Je früher desto wirksamer

Für die Behandlung chronisch entzündlicher Darmerkrankungen (CED, Colitis ulcerosa und Morbus Crohn) werden effektive und gut verträgliche Therapien benötigt. Eine frühzeitige Therapie mit dem Erstlinien-Biologikum Vedolizumab ermöglicht ein optimales Langzeitmanagement.

Quelle: Fachpressekonferenz:
„Nachhaltige Behandlungskonzepte bei CED – Herausforderungen und Perspektivenwechsel“, Mannheim 16.4.2018,  Veranstalter: Takeda

Vedolizumab: Entyvio®

Schilddrüsen-Update 2018 am 25.04.2018 in Nürnberg Thyreologie interdisziplinär

Am 25.04.2018 findet Hennings bewährtes Fortbildungsformat „Schilddrüsen-Update – Thyreologie interdisziplinär“ für Hausärzte und Klinikärzte im Presseclub in Nürnberg statt. In dem vierstündigen Programm gibt es interessante Vorträge zu...

Plazebo-Effekte je nach Symptom
Bei Schmerzen Spritzen, bei Jucken Salben

Wie groß der Plazebo-Effekt eines Analgetikums eingeschätzt wird, hängt auch von deren Darreichungsform ab. Zum Beispiel werden Plazebo-Injektionen häufig als wirksamer empfunden als Plazebo-Tabletten. Es gibt aber noch weitere solcher Schein-Effekte, und bei Juckreiz sieht die Sache nochmal ganz anders aus.

Quelle: Peerdeman KJ et al.: Expectations about the effectiveness of pain ... Eur J Pain 2018; 22: 774-83

Risiko aus dem Auspuff
Wenn NOx schnell steigt, droht der Infarkt

Stickoxide (NOx) sind ein vieldiskutierter Luftschadstoff, den vor allem Diesel-Pkw emittieren. Neben den absoluten Grenzwerten, die in der EU definiert wurden, spielt für das Herz-Risiko auch die Dynamik der Konzentrationen eine Rolle.

Quelle: Rasche M et al.: Rapid increases in nitrogen oxides are ... Eur J Prev Cardiol 2018; Epub Jan 1; 2047487318755804

Fragebogen für Demenzkranke
Nonverbale Beurteilung von Schmerzen

Um den Schmerzstatus bei schwer dementen Menschen einzuschätzen, muss man sich auf nonverbale Informationen verlassen. Eine sehr zuverlässige Evaluation gelingt mit dem Facial Action Coding System (FACS), das bis zu 44 Gesichtsmerkmale berücksichtigt. Mit der für den Klinikeinsatz ausgelegten Pain Assessment Checklist for Limited Ability to Communicate-II (PACSLAC II) gelingt dies deutlich schneller und nach neuen Daten auch mindestens genauso gut.

Quelle: Hadjistavropoulos T et al.: Pain in severe ... Eur J Pain 2018; Epub Dez 16; doi: 10.1002/ejp.1177

Nach Germanwings-Katastrophe
Risikofaktoren für „ Pilotensuizid"

Selbst Katastrophen, bei denen viele Menschen ihr Leben lassen, verschwinden heutzutage nach der ersten Welle der medialen Ausschlachtung schnell wieder aus dem Kollektiv-Gedächtnis. So auch der Germanwings- Absturz 2015. Forscher aus dem UK nahmen diesen nun zum Anlass, sich systematisch und wissenschaftlich mit dem Thema „Depressionen bei Piloten“ auseinanderzusetzen.

Quelle: Pasha T, Stokes PRA: Reflecting on the Germanwings disaster: a systematic review of depression and suicide in commercial airline pilots. Front Psychiatry 2018; 9: 86

Multiresistente Bakterien
Infektion beim Krankentransport?

Von multiresistenten Bakterien hört man häufig im Zusammenhang mit nosokomialen Infektionen. Denkbar ist aber auch die Übertragung von Patienten auf Krankentransport- Personal und umgekehrt.

Quelle: Schablon A et al.: MRSA prevalence among patient transport staff in Hamburg. GMS Hyg Infect Control 2018 Mar 13; 13: Doc03

„America first"
Radler und Fußgänger leben gefährlich(er)

Eine aktuelle Übersichtsarbeit untersuchte, wie sich die Raten an Verkehrstoten und -verletzten in den letzten Jahren entwickelt haben. Die USA bilden dabei das traurige Schlusslicht – aber auch in „Good Old Germany“ steht es nicht mit allem zum besten.

Quelle: Buehler R, Pucher J: Trends in walking and cycling safety: recent evidence from high-income countries, with a focus on the United States and Germany. Am J Public Health 2017; 107: 281-7

Mögliche Nebenwirkung der Krebstherapie
Nivolumab und Autoimmundiabetes

Der monoklonale Antikörper Nivolumab wirkt indirekt antitumoral, indem er die gegen die Krebszellen gerichtete Immunantwort stimuliert. Allerdings steigt unter der Behandlung das Risiko für Autoimmunendokrinopathien. Auch ein insulinpflichtiger Diabetes kann durch Nivolumab induziert werden, berichteten nun US-Wissenschaftler.

Quelle: Zaied AA et al.: New-onset insulin-dependent diabetes due to ... Endocrinol Diabetes Metab Case Rep 2018; pii: 17-0174. doi: 10.1530/EDM-17-0174

Bakterien aus dem Gleichgewicht
Was „prädiabetische Dysbiose" verrät

Typ-2-Diabetes sorgt für Veränderungen in der Darmflora – Metformin allerdings auch. Um die relevanten dysbiotischen Prozesse unbeeinflusst zu entschlüsseln, untersuchten dänische Forscher daher nun den Darm von Prädiabetikern.

Quelle: Allin KH et al.: Aberrant intestinal microbiota in individuals with prediabetes. Diabetologia 2018; 61: 810-20

Gestationsdiabetes
Warnzeichen für spätere Glucoseintoleranz

Eine gestörte Glucosetoleranz in der Schwangerschaft erhöht das Komplikationsrisiko für Mutter und Kind ebenso wie die Wahrscheinlichkeit eines späteren Typ-2- Diabetes. Japanische Forscher suchten nach Prädiktoren für eine gestationsbedingte Insulinpflicht und postpartal anhaltende Glucoseintoleranz.

Quelle: Nishikawa T et al.: One-hour OGTT plasma glucose at GDM diagnosis is a common predictor of the need for insulin ... J Diabetes Investig 2018; Epub Apr 6; doi: 10.1111/jdi.12848

Prognose der Nephropathie
Neue Biomarker dringend gesucht

Die diabetische Nephropathie ist bei vielen Diabetikern der lebensbegrenzende Faktor. Es wäre hilfreich, mit neuen Biomarkern die Prognose abschätzen zu können.

Quelle: Colhoun HM, Marcovecchio ML: Biomarkers of diabetic kidney disease. Diabetologia 2018; 61: 996- 1011

Diabetiker mit Farbsehstörungen
Auch an Schlafapnoe denken!

Bei Personen mit einer Blausehschwäche, der sogenannten Tritanomalie, ist aufgrund eines Defekts bestimmter Photorezeptoren auf der Netzhaut die Wahrnehmung des blauen Farbenspektrums gestört. Bei Diabetikern steht diese Sehstörung möglicherweise in Zusammenhang mit einer niedrigen arteriellen Sauerstoffsättigung, beispielsweise in Folge einer obstruktiven Schlafapnoe.

Quelle: Raman R et al.: Partial reversal of color vision impairment in type 2 diabetes associated with obstructive sleep apnea. GMS Ophthalmol Cases 2018; 8: Doc05. doi: 10.3205/oc000087

Prävention von Typ-2-Diabetes
Ballaststoffe bringen wenig

In großen prospektiven Studien haben unlösliche Ballaststoffe eine hocheffektive präventive Wirkung gegen die Entstehung von Typ-2-Diabetes gezeigt. In der OptiFiT-Studie versuchte man dies nun auch mit einer entsprechenden Intervention nachzuweisen. Eine große präventive Wirkung blieb zwar aus, ein paar kleine Effekte gab es.

Quelle: Honsek C et al.: Fibre supplementation for the prevention of type 2 diabetes and improvement of glucose metabolism ... Diabetologia 2018; Epub Feb 28; doi: 10.1007/s00125-018-4582-6

Prävention des Typ-1-Diabetes
Endlich Durchbruch für orales Insulin?

Schon länger kursiert die These, dass oral verabreichtes Insulin bei Disposition zu Typ-1-Diabetes die Manifestation des Leidens verhindern könne. Bisher konnte sie aber nicht klar belegt werden.

Quelle: Krischer JP et al.: Effect of oral insulin on prevention of diabetes ... JAMA 2017; 318: 1891-1902

GFI Der Medizin-Verlag

Anschrift

GFI. Gesellschaft für medizinische Information mbH
Paul-Wassermann-Straße 15
81829 München

Telefon: +49 89 4366300
Fax: +49 89 436630210
E-Mail: info@gfi-online.de

Copyright © 2018, GFI | AGB | Sicherheit und Datenschutz | Impressum