CPAP bei Patienten mit Schlafapnoe

Adhärenz telemedizinisch verbessern?

Der kontinuierliche positive Atemwegsdruck (CPAP) ist bei Schlafapnoe sehr effektiv – wenn er denn dauerhaft angewendet wird. Die Therapietreue nimmt aber allmählich ab und unterschreitet oft die Wirksamkeitsschwelle einer CPAP-Dauer von 4 h pro Nacht. Spanische Schlafmediziner ...

BenzoObstruktive Schlafapnoe + Insomnie = COMISA

nur für Fachkreise Eine Schlafkrankheit kommt selten allein

Obstruktive Schlafapnoe (obstructive sleep apnea, OSA) und Insomnie sind die zwei häufigsten Schlaferkrankungen und liegen oft gleichzeitig vor. Ist dies der Fall, ist nicht nur die Belastung für den Patienten größer, sondern oftmals auch die Therapie weniger erfolgreich. ...

ERS International Congress; European Respiratory Society 5.–8. September 2021

Kongress-Highlights: pneumologische News vom ERS

Der internationale Kongress der European Respiratory Society (ERS) bietet jedes Jahr mehr als 25.000 Teilnehmern die Gelegenheit, die neuesten Forschungsergebnisse zu Themen wie Asthma, COPD, Lungenkrebs, Umweltverschmutzung und Rauchen zu hören und zu diskutieren. In diesem Jahr fand...

Pharma Neu

Ozawade™ zur OSAS-Therapie zugelassen

Die EMA hat Pitolisant (Ozawade™; Bioprojet) für die Therapie des obstruktiven Schlafapnoesyndroms (OSAS) zugelassen. Die Anwendung ermöglicht den Patienten konzentriertere Wachphasen. Ozawade™ ist das erste und bislang einzige zugelassene Weckmittel im Bereich der ...

Schlafapnoe und Insomnie

Erhöhte Risiken für Gebrechlichkeit?

In einer großen Querschnittsstudie wurden die Zusammenhänge zwischen dem Risiko für eine obstruktive Schlafapnoe (OSA) bzw. Schlaflosigkeit und der Gebrechlichkeit älterer Menschen untersucht. Frauen schnitten teils deutlich schlechter ab.

Exzessive Tagesmüdigkeit (EDS) bei OSA

Signifikante Korrelationen nur bei Männern

Bei Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe (OSA) stellte die exzessive Tagesmüdigkeit (EDS) ein Hauptsymptom dar. Allerdings weist die EDS unter den OSA-Patienten eine erhebliche Variabilität auf, die durch den Apnoe-Hypopnoe-Index (AHI) allein nicht ausreichend charakterisiert ...

Verbesserung der Wachheit und des ESS-Score bei EDS

Pitolisant als wirksame und sichere Option

Exzessive Tagesschläfrigkeit (EDS) bei Personen mit obstruktiver Schlafapnoe (OSA) vermindert die Lebensqualität beträchtlich und hindert Patienten an der Ausführung normaler Tagesaktivitäten. Wenn die Beschwerden trotz guter CPAP-Adhärenz bestehen, kann ...

Bei Patienten mit und ohne EDS

Einfaches OSA-Screening mit GOAL

Es gibt mehrere Instrumente für das Screening auf eine obstruktive Schlafapnoe (OSA). Jetzt wurde der GOAL-Fragebogen bei Erwachsenen mit oder ohne exzessive Tagesschläfrigkeit (EDS) auf seine prädiktiven Fähigkeiten geprüft.

Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe

PSG-Risikofaktoren für kognitive Defizite?

Patienten mit einer obstruktiven Schlafapnoe (OSA) zeigen häufig kognitive Beeinträchtigungen. Ob sich mit der Polysomnographie (PSG) Risikofaktoren dafür identifizieren lassen und ob deren Ausprägung mit der Schwere der nächtlichen Atemstörung korrelieren, ...

Exzessive Tagesmüdigkeit (EDS) bei OSA

Signifikante Korrelationen nur bei Männern

Bei Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe (OSA) stellte die exzessive Tagesmüdigkeit (EDS) ein Hauptsymptom dar. Allerdings weist die EDS unter den OSA-Patienten eine erhebliche Variabilität auf, die durch den Apnoe-Hypopnoe-Index (AHI) allein nicht ausreichend charakterisiert ...

Therapieresistente Schlafapnoe

Gaumen-Zungen-Operation als Ultima Ratio

Ein erheblicher Anteil der Patienten mit einer obstruktiven Schlafapnoe nutzt die verfügbaren Behandlungsoptionen – CPAP-Gesichtsmaskentherapie bzw. Anwendung einer Kieferschiene – nicht oder nur unregelmäßig. Ein chirurgischer Eingriff an den oberen Atemwegen ...

Obstruktive Schlafapnoe

Diese Faktoren korrelieren mit der EDS

Welche Schlafparameter beeinflussen bei Patienten mit obstruktivem Schlafapnoe-Syndrom (OSAS) die subjektive exzessive Tagesmüdigkeit (EDS) am stärksten? Dies wurde in einer Polysomnographie(PSG)-Studie der Universität Nanjing untersucht.
x