Erste vielversprechende Studienergebnisse

Rotalgen-Nasenspray gegen Corona-Infektion

Nasenspray mit Iota-Carragelose – einem natürlichen Wirkstoff aus der Rotalge – könnte vor SARS-CoV-2-Infektionen schützen. Darauf weisen erste Ergebnisse aus Studien mit Krankenhauspersonal hin. Mehrere Laboruntersuchungen belegten in Zellversuchen bereits die ...

87. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie

Kardiovaskuläre Versorgung während der Pandemie

Wie steht es um die kardiovaskuläre Versorgung von STEMI-Patienten in der Pandemie? Und welche medikamentösen Therapien haben sich bei COVID-19 als wirksam erwiesen? Fragen, denen sich Expert:innen in einer der Keynote-Sessions der DGK-Jahrungstagung widmeten.

DMT- behandelte MS-Patienten mit SARS-CoV-2-Antikörpern

Wie verlaufen die Infektionen bei MS?

Zu Beginn der COVID-19-Pandemie bestand eine gewisse Unsicherheit, wie sich die Virusinfektion auf Patienten mit einer MS auswirkt und welche Effekte eine krankheitsmodifizierende Therapie (DMT) auf den Verlauf hat. Eine italienische Studie bestätigt jetzt (für zwei Medikamente) ...

Neuropsychiatrische Probleme in der Pandemie

Stress + Inaktivität = Symptome

Soziale Distanzierungsmaßnahmen erschweren die medizinische Betreuung der Parkinson-Patienten. Sie führen außerdem zu Änderungen des Alltagsverhaltens, die indirekt psychischen Stress und Symptomverschlechterungen bewirken können. Diese Auswirkungen wurden nun in...

COVID-19

COVID-19-Impfung bei Parkinson: Ein Update

Nachdem nun mehrere COVID-19-Impfstoffe zugelassen wurden, stellt sich zunächst bei älteren Menschen und bei Patienten mit ernsten chronischen Erkrankungen neue Hoffnung ein. Dieses sprichwörtliche „Licht am Ende des Tunnels“ sehen auch unseren Parkinson-...

Es wird munter mutiert – jetzt NEU:

„New-York-Variante“

Mehr Infektionen, mehr Varianten: Neben der britischen, südafrikanischen und brasilianischen Muation des COVID- 19-Virus wird jetzt von der Ausbreitung einer Variante „New-York“ berichtet, die mit kombinierten Spike-Mutationen besonders gefährlich sein könnte.

Menschen an vorderster COVID-19-Front

Jeder Vierte mit Angst oder Depression

Beschäftigte im Gesundheitswesen, die im Kampf gegen COVID-19 an vorderster Front stehen, sind anfällig für körperliche und psychische Folgen. Die Prävalenz von Angstzuständen und Depressionen stand nun im Fokus einer umfassenden Sichtung und Bewertung von ...

CAVE

Körperliche Aktivität nach COVID-19

Wie schnell nach einer SARS-CoV-2-Infektion wieder Sport getrieben werden kann, hängt von vielen Faktoren ab. Wichtig sei vor allem, es langsam angehen zu lassen, so die Empfehlung von Sportmediziner:innen des Imperial College in London. Wie das genau aussehen kann, erklären sie ...

Prognose zu SARS-CoV-2

Wie die Zukunft aussehen könnte

Dr. Jennie Lavine und ihr Team von der Emory University in Atlanta gehen davon aus, dass das Coronavirus SARS-CoV-2 auf lange Sicht endemisch wird. Eine Infektion würde dann nur noch harmlose Erkältungssymptome verursachen.

AZD1222

nur für Fachkreise Wann die zweite Dosis?

Der Impfstoff ChAdOx1 nCoV-19 (AZD1222) wurde von der britischen Regulierungsbehörde MHRA für den Notfall zugelassen. In einer Studie wurde nun nach der optimalen Länge des Prime-Boost-Intervalls gesucht.

COVID-19 und Blutzuckerkontrolle

NPH-Insulin den Vorzug geben

Die Recovery-Studie (Randomised Evaluation of COVid-19 thERapY) ergab, dass Dexamethason 6 mg einmal täglich über zehn Tage die Sterblichkeit bei beatmeten Patient:innen um ein Drittel reduzierte. Doch wie soll man vorgehen?
x