COVID-19-Krankenschwestern in Wuhan, China

Atemtechnik verbessert Schlaf

Die Autoren der vorliegenden Studie gingen davon aus, dass Krankenschwestern, die am Ausbruch der Coronavirus-Infektion 2019 („COVID-19“) beteiligt waren, unter Schlafstörungen leiden. Da Atem-Entspannungstechniken die Schlafqualität verbessern und Angstzustände ...

COPD

Langzeit-Sauerstofftherapie nachts sinnvoll?

In den frühen 80er Jahren lieferten Studien wissenschaftliche Beweise dafür, dass eine Langzeit-Sauerstofftherapie mit mindestens 15 bis 18 Stunden pro Tag das Überleben von Patienten mit COPD verbessert. Eine neue Studie überprüfte die Wirksamkeit.

EntsteIPF, Archetypus der ILD

nur für Fachkreise Fibrotische Lungenerkrankungen

Zu den diffusen, parenchymalen Lungenerkrankungen gehört eine große Zahl von Entitäten mit einer hohen Variabilität der Ursachen, klinischen Manifestationen und Bildgebungsbefunden. Nicht zuletzt unterscheidet sich auch das klinische Outcome bis hin zur Mortalität...

Asthma bronchiale im Kindesalter

nur für Fachkreise Gibt es eine effektive Primärprävention?

Das Asthma bronchiale stellt eine komplexe Erkrankung dar, die häufig bereits in der Kindheit beginnt. Genetische und Umweltfaktoren spielen bei der Pathogenese eine Rolle, ebenso wie eine aberrante Reifung des Immunsystems in frühen Lebensjahren. Stehen heute bereits sinnvolle ...

COPD-Therapie

PT010 reduziert die Exazerbationsrate

Die Ergebnisse der Phase-III-Studie ETHOS zeigten bei Patienten mit mittel bis sehr schwerer COPD eine signifikante Reduktion von moderaten oder schweren Exazerbationen unter der Triple-Therapie PT010 im Vergleich zu zwei Zweifachkombinationen.

Spontaner Pneumothorax

Ambulantes Management effektiv und sicher?

Ambulante Behandlungen könnten möglicherweise längere Krankenhausaufenthaltsdauern reduzieren. Eine britische Studie überprüfte die Sicherheit in Bezug auf die Behandlung des Spontan-Pneumothorax.

Zwei Entitäten, die zusammenkommen können

nur für Fachkreise COPD mit Lungenhochdruck (PAH)

Der Lungenhochdruck (pulmonalarterielle Hypertonie, PAH) stellt eine funktionelle Erkrankung dar, die isoliert (idiopathische PAH unbekannter Ätiologie) oder im Zusammenhang mit anderen Erkrankungen auftreten kann. Die COPD stellt in der zweiten Gruppe die häufigste Ursache einer...

Kindliches Asthma bronchiale

Was empfehlen die Leitlinien im Notfall?

Das Asthma bronchiale bei Kindern kann zu einem lebensgefährlichen Notfall führen. Ein englisches Review der verfügbaren Literatur ergab, dass es für das Management dieser Situation unterschiedliche nationale und internationale Leitlinien gibt.

Asthma bronchiale

Die kleinen Atemwege erreichen

Die Voraussetzung dafür, dass Asthmamedikamente ihre Wirkung entfalten können ist, dass die Wirkstoffe dorthin gelangen, wo das entzündliche Geschehen stattfindet.

 

x