Praxistipp
Selbstkontrolle und -management bei Hypertonie haben sich bisher zwar als effektiv, aber kosten- und zeitaufwändig gezeigt. Auch digitale Interventionen lieferten gute Kurzzeitergebnisse. Jetzt wurden beide Konzepte miteinander kombiniert.

Praxis-Depesche Kongress-Bericht

Onkologische Kardiologie im Fokus

In der Arbeitsgruppensitzung „ Aktuelle Themen in der Kardiologischen Onkologie“ auf der 87. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie DGK wurden aktuelle Aspekte der Onko-Kardiologie zusammengefasst, über den Zusammenhang zwischen Immun-Checkpoint-...

Levothyroxin nach Herzinfarkt

nur für Fachkreise Kein Vorteil für Myokardkontraktilität

Nach einem Myokardinfarkt entwickelt ein erheblicher Anteil der Betroffenen in Folge einer ischämischen Kardiomyopathie eine chronische Herzinsuffizienz. Die Behandlung mit Levothyroxin wirkt dieser Problematik jedoch offenbar nicht entgegen, wie eine britische Studie zeigt.

Kardiovaskuläre Prävention

Intensives Training gegen den altersbedingten Fitnessverlust?

Als VO2peak bezeichnet man die höchste im Herz-Lungen-Belastungstest gemessene Sauerstoffaufnahme. Dieser Wert kann als Marker der kardiopulmonalen Fitness dienen. Wirkt körperliches Training dem altersbedingtem Rückgang entgegen, und beeinflusst es das kardiovaskuläre ...

Aktuelle Leitlinie der European Society of Cardiology (ESC)

nur für Fachkreise Management des chronischen Koronarsyndroms

Im August 2019 veröffentlichte die European Society of Cardiology (ESC) in Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachgesellschaften eine aktualisierte Version der Leitlinie zur Diagnostik und zum Management der chronischen koronaren Herzerkrankung. Das Update umfasst eine Vielzahl ...

Bluthochdruck bei Schwangeren

Treten mehr maternale oder fetale Ereignisse auf?

Schwangerschafts-Komplikationen durch Hypertonie sind wesentliche Ursachen für Morbidität und Mortalität bei Müttern. Nun wurden die Auswirkungen der neuen US-amerikanischen Richtliniendefinitionen (ACC/AHA- und ACOG) für die Neuklassifizierung des hypertensiven ...

Eine der häufigsten Erkrankungen in der Primärversorgung

nur für Fachkreise Vorhofflimmern richtig managen

Vorhofflimmern (VHF) stellt eine häufige chronische Erkrankung dar. Die Behandlung von VHF-Patient:innen kann kompliziert und facettenreich sein. Die behandelnden Ärzte müssen ihre Patient:innen entsprechend der Prioritäten, Möglichkeiten und Risiken durch die ...

Diastolischer Blutdruckwert und kardiovaskuläre Ereignisse

J-Phänomen: Wo liegt der optimale diastolische Blutdruckwert?

Extrem niedriger diastolischer Blutdruck wurde mit vermehrten kardiovaskulären Ereignissen in Verbindung gebracht – auch als Phänomen der J-Kurve bekannt. Die aktuellen US-Leitlinien empfehlen ein intensives Blutdruckziel von weniger als 130/80 mm Hg, ohne die unteren ...

Praxistipp

COVID-19: Kardiales Screening im Profi-Sport

Nach einer SARS-CoV-2-Infektion muss vor allem bei Profisportler:innen eine Herzbeteiligung ausgeschlossen werden. Der in den USA etablierte Handlungsalgorithmus „Return to Play“ scheint sich in dieser Hinsicht zu bewähren.

Kardiovaskuläre Risikopatienten

Die LDL-C-Zielwerte besser erreichen

Mit dem PCSK9-Hemmer Alirocumab lässt sich eine signifikante Senkung des LDL-Cholesterins (LDL-C) erreichen. Damit können Patient:innen, die trotz hochdosierter Statine (± andere lipidsenkende Therapien) keine ausreichende Kontrolle über ihre Lipidwerte erlangen, die ...

Chronisches Koronarsyndrom

nur für Fachkreise Welche Therapie bei refraktärer Angina?

Die verfügbaren medikamentösen Optionen zur Behandlung der Angina pectoris bei KHK-Patient:innen scheinen sich bezüglich der symptomatischen Wirkung kaum zu unterscheiden. Die Therapiewahl sollte sich daher an den Begleiterkrankungen der Betroffenen und den möglichen ...

Auch junge Menschen müssen auf den Blutdruck achten

Arterielle Hypertonie schädigt das Gehirn

Einer aktuellen US-Studie zufolge zeigen sich die negativen Auswirkungen von seit der Jugend erhöhten Blutdruckwerten in einem beeinträchtigten Gangbild und reduzierter kognitiver Leistung wie etwa Vergesslichkeit.

Koronararteriendissektion

Seltener Grund für Myokardinfarkt

Die spontane Koronararteriendissektion ist zwar insgesamt selten, bei Frauen unter 50 Jahren ist sie allerdings eine der Hauptursachen für Myokardischämien. Eine sorgfältige Diagnose ist entscheidend, da sich die Behandlung von der eines atherosklerosebedingten Herzinfarkts ...

Dem Herzinfarkt zuvorkommen?

nur für Fachkreise Neue Marker in der Pipeline

Kardiovaskuläre Ereignisse gehören zu den führenden Todesursachen weltweit. Um einen letalen Ausgang bei Myokardinfarkt (MI) zu vermeiden, braucht man eine frühzeitige, exakte Diagnose. Über die etablierten Biomarker hinaus denkt man inzwischen auch an Indikatoren ...

Vascular Medicine and Atherosclerosis Congress

Welche Patienten profitieren besonders von Alirocumab?

Mit Alirocumab konnte in der Studie ODYSSEY OUTCOMES bei kardiovaskulären Hochrisikopatienten mit erhöhten Werten atherogener Lipoproteine trotz intensiver oder maximal verträglicher Statintherapie vs. Placebo eine Reduktion der kardiovaskulären Mortalität und ...

 

x