Im Leitlinien-Chaos den Überblick behalten

nur für Fachkreise Antithrombotische Therapie nach ACS

Die antithrombotische Therapie bei Patienten nach einem akuten Koronarsyndrom wird zunehmend komplexer. Dabei gilt es für Patienten und Ärzte stets, den antithrombotischen Benefit der Plättchenhemmung und die antiischämischen Vorteile der Antikoagulanzien mit dem ...

Diabetes bei Coronavirus-Infektion

nur für Fachkreise Welche Antidiabetika in der Pandemie?

Die Infektion mit SARS-CoV-2, dem Erreger von COVID-19, ist bei Diabetikern mit einer höheren Mortalität verbunden als bei Patienten ohne Zuckerkrankheit. Man sollte sich deshalb Gedanken darüber machen, welche Antidiabetika bei Corona-Patienten zu bevorzugen sind.

Von Diabetes bis Krebs

Das Mikrobiom und die biologische Uhr

Schichtarbeit, Jet Lag, unregelmäßige Mahlzeiten – der westliche Lebensstil stört die zirkadianen Rhythmen des menschlichen Körpers. Mit der inneren Uhr gerät oft auch der Stoffwechsel aus dem Takt. Erst jetzt wird klar: Einer der zentralen Taktgeber ist das...

64. Deutscher Kongress für Endokrinologie

Brechende Knochen

Der 64. Deutsche Kongress für Endokrinologie stand unter dem Thema „Von Seltenen und Häufigen“ und bildete ein breites Spektrum an Themen, von genetischen Krankheitsgrundlagen bis zu leitliniengerechten Therapien – so auch zu Störungen des ...

Mikrobielle Metagenom-Studie

Mukoviszidose besser verstehen

Wann kommen Kinder mit Mukoviszidose (zystischer Fibrose, CF) zum ersten Mal mit dem CF-Hallmark-Erreger in Kontakt? Zu welchem Zeitpunkt wird die typische CF-Signatur sichtbar, wann kann erstmals P. aeruginosa-DNA aus Hustenabstrichen der kleinen CF-Patienten isoliert werden?

Praxistipp

T2D: Sechs Subtypen identifiziert

Menschen mit Prädiabetes bilden offenbar keine homogene Gruppe, sondern unterscheiden sich in Bezug auf Risikofaktoren, Krankheitsentstehung und Prognose. Das ist das Ergebnis einer neuen Langzeitstudie, in der ein Team vom Universitätsklinikum Tübingen sechs Subtypen von Pr...

Kopfschmerz und Migräne

Wirkt Achtsamkeitsmeditation?

Migräne ist weltweit die zweithäufigste Ursache für Behinderungen. Die meisten Patient:innen mit Migräne brechen die Medikation aufgrund von Unwirksamkeit oder Nebenwirkungen ab. Kann eine auf Achtsamkeit basierende Stressreduktion (MBSR) von Vorteil sein?

Sind fitte Übergewichtige gesünder als faule Schlanke?

„Fat but fit“-Paradoxon

Kann regelmäßige körperliche Aktivität die negativen Effeke von Übergewicht auf das Herz-Kreislauf-System kompensieren?

Risikofaktoren für Asthma bronchiale

Welche Rolle spielt die Schadstoffbelastung?

Der rasante Anstieg der Prävalenz von Asthma und Allergien weltweit lässt vermuten, dass neben genetischen Faktoren auch Umwelt- und soziale Faktoren eine Rolle spielen könnten. Eine dänische, landesweit durchgeführte Fall-Kontroll-Studie konnte das nun bestä...

Mamma- und Blasenkarzinom

Bessere Prognose mit Aspirin?

Die Ergebnisse einer aktuellen US-amerikanischen Studie zeigen, dass die regelmäßige Einnahme von Acetylsalicylsäure (hier: Aspirin) bei älteren Patient:innen mit Harnblasen- oder Mammakarzinom das Mortalitätsrisiko reduziert.

Sanofi

Gesünder unter 7 PLUS mit neuem Format

Wissen was bei Diabetes zählt: Seit über 15 Jahren klärt die Aktion „Gesünder unter 7 PLUS“ von Sanofi über die Volkskrankheit Diabetes auf. Im Laufe der Jahre ist die Initiative zur Plattform für Information und Kommunikation geworden – ...

Wörwag

Magnesium: Rezeptur entscheidet über Wirksamkeit

Bei der Untersuchung der pharmakokinetischen Eigenschaften von 15 kommerziell verfügbaren Magnesium- Präparaten mit unterschiedlichen Formulierungen beoachteten belgische Wissenschaftler:innen in einem Invitro- Simulations-Modell erhebliche Performance-Unterschiede zwischen den ...

 

x