Depressionen

Harnsäure als Biomarker

Es gibt Zusammenhänge zwischen oxidativem Stress und der Entwicklung einer Depression, denn bei depressiven Patienten ist der oxidative Stress erhöht. Serumharnsäure wiederum ist ein starkes Antioxidanz. Könnte also auch ein Zusammenhang zwischen Depression und ...

Hämatopoetische Erkrankungen

Neue Therapieoption bei chronischer Anämie

Kennzeichnend für hämatopoetische Erkrankungen wie die β-Thalassämie oder myelodysplastische Syndrome ist die chronische Anämie. Betroffene sind deshalb auf regelmäßige Transfusionen von Erythrozytenkonzentraten angewiesen. Der vor kurzem zugelassene ...

48. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie e.V., DGRh

Interdisziplinär denken, rasch handeln

Rheuma ist eine Krankheit mit vielen Gesichtern. Während der virtuellen Jahrestagung forderten die Experten daher, in der Rheuma­behandlung über die Organgrenzen hinweg zu denken und zu ­diagnostizieren, sowie zügig mit einer potenten Therapie nach dem Motto „...

Refluxbeschwerden

Reflux im COVID-19-Zeitalter

Die COVID-19-Pandemie hat Auswirkungen auf die Versorgung von Patienten mit Refluxbeschwerden. Dies betrifft sowohl die haus- als auch die fachärztliche Versorgung – insbesondere, wenn persönlicher Kontakt erforderlich ist.

Schmerzmedizin

Individuelle Opioidtherapie bei Tumorschmerzen

Hydromorphon ist aufgrund seiner pharmakologischen Vorteile besonders geeignet für die Therapie von tumorbedingten Schmerzen. Das bestätigen die Daten des Praxisregisters Schmerz der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin (DGS), in der speziell das Hydromorphon mit 24-...

35. Jahrestagung der European Association of Urology (EAU), Juli 2020

Diagnostik im Wandel

Auf dem größten Urologie-Kongress Europas wurde auch dieses Jahr wieder eine ganze Reihe spannender Studienergebnisse vorgestellt. Darunter: die Rolle des PSMA-PET/CT in der Diagnostik von Prostatakarzinomen und ein neuer Handlungsleitfaden zur Abklärung der Hä...

Eine besondere Impotenz

nur für Fachkreise Intimes Trauma mit peinlichen Folgen

Erst in den letzten Jahren wurde eine sexuelle Störung von Männern unter der Bezeichnung „hard flaccid syndrome“ zur Kenntnis genommen. Auslöser ist offenbar ein Trauma. Die Symptomatik hat auch psychische Komponenten.

Blutdrucksenker bei über 80-Jährigen

Ist weniger mehr?

In der Studie OPTIMISE versuchte man, die Zahl der blutdrucksenkenden Medikamente bei über 80-jährigen Patienten zu reduzieren, ohne den Zielblutdruck zu gefährden. Das Ergebnis fiel durchaus positiv aus – hat aber ein paar Haken.

Neue Booklets von Medice

Gemeinsam die Herausforderungen der adulten ADHS meistern

Bei Fachärzten, die erwachsene Patienten mit einer Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung (ADHS) behandeln, ist neben Fachwissen, beispielsweise im Hinblick auf psychiatrische Komorbiditäten, auch Empathie und Kommunikationskompetenz gefragt.

ESC Kongress der European Society of Cardiology (ESC), August 2020

Neue, alte Therapien und die Frage: RAS-Hemmer während COVID-19?

Schon vor Jahren erkannten Forscher: Entzündliche Prozesse begünstigen die Entstehung des chronischen Koronarsyndroms. Dennoch verlief die Suche nach einer antiinflammatorischen Therapie lange ergebnislos. Jetzt erwies sich ausgerechnet das seit Jahrhunderten bekannte Spindelgift...

Chronotherapie bei Covid-19-Patienten

Melatonin kann die Insomnie reduzieren

Die Covid19-Erkrankung geht bei nicht wenigen intensivmedizinisch betreuten Patienten mit Schlafstörungen einher. Inwieweit retardiertes Melatonin in dieser Situation oder auch bei Post-Covid-19- Patienten eingesetzt werden kann, wurde auf einem virtuellen Symposium von Medice im ...

 

x