Dual wirkender AChE-Hemmer | Praxis-Depesche 15/2006

Adäquate Therapie verzögert Heimeinweisung

Zur Therapie von Patienten mit einer Demenz vom Alzheimer-Typ (DAT) liegen für den dual wirkenden AChE-Hemmer Galantamin wissenschaftlich abgesicherte Effizienzstudien mit längerer Dauer und klaren Einschlusskriterien vor. Doch Studienteilnehmer sind nicht immer mit Patienten des praktischen Alltags vergleichbar. Deshalb stellt sich in der Praxis die Frage, wie der Behandlungserfolg beurteilt werden soll. Gerade vor dem aktuellen gesundheitsökonomischen Hintergrund können hier naturalistische Studien Sicherheit geben – vor allem bei einer nicht heilbaren Erkrankung wie der DAT.

Galantamin gehört zu den Antidementiva mit einem spezifischen Behandlungsansatz und einem klaren Wirkmechanismus. Es hat sich bei Patienten mit leichter bis mittelschwerer Alzheimer-Demenz als effektiv und sicher bewährt. Galantamin hat eine deutliche Therapiewirkung auf die kognitive Leistungsfähigkeit, die Alltagsaktivitäten und die Verhaltens auf fälligkeiten. Dass es heute zu den Anti dementiva der ersten Wahl gehört, geht u. a. aus den Publikationen der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft und des National Institute for Clinical Excellence (NICE) hervor.

Im therapeutischen Alltag wird der Behandlungserfolg anhand von Kriterien wie der Verbesserung der Lebensqualität und der Reduktion der Pflegelast bewertet. Auch für diese Parameter liegen für Galantamin überzeugende Studienresultate vor. So wurde der Zeitaufwand für die Pflege der Demenzkranken in der GAL-INT-1-Studie durch Galantamin spürbar reduziert. Dies war auch in einem retrospektiven Follow-up von drei Zulassungsstudien mit insgesamt 5496 Patienten der Fall. Danach senkte jedes zusätzliche Jahr der Galantamin-Behandlung bei langfris tiger Therapie das relative Risiko für eine dauerhafte Heimeinweisung um rund 27%. Angesichts der typischen Verläufe der DAT ist dies den Experten zufolge als ein wesentlicher Therapieerfolg anzusehen. (GS)

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?

Anzeige

Neu: Digitales Messen – berührungslos, schnell, mobil

Mit medi vision bringt der Hersteller medi erstmals ein berührungsloses, digitales Messtool auf den Markt. Erfahren Sie mehr im Video.