HCV-Elimination | Praxis-Depesche 5/2019

Alle Therapielücken geschlossen

Über die aktuelle Versorgungssituation von mit Hepatitis-C(HCV)-infizierten Patienten diskutierten Experten auf einer Veranstaltung von Gilead. Im Fokus standen pangenotypische Therapieregime, mit welchen Heilungsraten von über 95 % erreicht werden können.

So steht für therapienaive Patienten ohne Zirrhose – die größte, in Deutschland verbliebene Patientengruppe – das Single-Tablet- Regime Sofosbuvir/Velpatasvir (SOF/ VEL) zur Verfügung. Die Kombination kann bei Infektionen mit den HCV-Genotypen 1 bis 6 und vom Fibrosestadium 0 bis hin zur dekompensierten Zirrhose eingesetzt werden (Patienten mit dekompensierter Zirrhose erhalten zusätzlich Ribavirin). In den Zulassungsstudien ASTRAL-1 bis -3 wurde ein anhaltendes virologisches Ansprechen zwölf Wochen nach Therapieende (SVR12) bei 95 bis 100 % der nicht oder kompensiert zirrhotischen Patienten erzielt. Bei Patienten mit dekompensierter Zirrhose wurde in der ASTRAL-4 Studie eine SVR12 von 94 % erreicht. Mit der Dreifachkombination mit Voxilaprevir (SOF/VEL/VOX) wurde auch die letzte Therapielücke, nämlich Patienten, die auf direkte antivirale Agenzien nicht anhaltend angesprochen haben, geschlossen. In den Phase-III-Studien POLARIS-1 und -4 lag die SVR12 bei diesem Klientel bei 97 %. Nun gilt es, bislang nicht diagnostizierte Patienten durch verstärktes Screening zu identifizieren. OH
Quelle:

Fachpressekonfernz: „Der Weg zur Hepatitis-C-Eliminierung – You never walk alone“, München, 29.3.2019, 

 

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?

Anzeige

Neu: Digitales Messen – berührungslos, schnell, mobil

Mit medi vision bringt der Hersteller medi erstmals ein berührungsloses, digitales Messtool auf den Markt. Erfahren Sie mehr im Video.