Vom richtigen Zeitpunkt

Praxis-Depesche 4/2001

Auto fahren nach Herniotomie

Allgemeinverbindliche Empfehlungen, wann ein Patient nach einer Leistenbruch-Operation wieder Auto fahren darf, existieren nicht. Was meinen dazu die Ärzte, was raten sie ihren Patienten?

In Großbritannien wurden zu dieser Frage 102 Chirurgen und 24 chirurgische Tageskliniken befragt. Die Ratschläge der Ärzte waren sehr widersprüchlich. Meinten die einen, der Patient könne sich noch am Tag der Operation hinters Steuer setzen, empfahlen die anderen, der Patient müsse mindestens sechs bis acht Wochen warten. Die häufigste Antwort war, es wäre am sichersten, zwei Wochen nach der Operation nicht Auto zu fahren. Allgemein gilt, dass der Zeitpunkt, wann ein Patient nach der Operation wieder hinters Steuer soll, von der Art des operativen Eingriffs (mit oder ohne Gewebsspannung), von postoperativen Schmerzen und der Art ggf. eingenommener Analgetika gemacht werden soll. Darüber hinaus sollten die Patienten, die einen schweren Lastwagen steuern wollen, auch etwas länger warten als diejenigen, die "nur" einen Pkw fahren.

Quelle: Amid, PK: Driving after repair of groin hernia - it is usually safe after a week with repairs that do not ut tissues under tension, Zeitschrift: BRITISH MEDICAL JOURNAL, Ausgabe 321 (2000), Seiten: 1033-1034: , Zeitschrift: , Ausgabe ()
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x