| Praxis-Depesche 7/2006

Blasenkrebs mit Fluoreszenz-Zystoskopie entdecken

Mit der Weißlicht-Zystoskopie werden Frühstadien von Blasentumoren häufig übersehen. Zur besseren Diagnostik und kompletteren Entfernung des Tumors hat sich in den letzten Jahren die Fluoreszenz-Zystoskopie etabliert.

In einer deutschen Phase-III-Studie wurden nun die beiden Diagnostikverfahren hinsichtlich Detektionsrate und Therapie bei 146 Patienten mit nachgewiesenem oder vermutetem Blasenkrebs verglichen. Zur Fluoreszenz-Zystoskopie wurde ein lipophiler Ester der 5-Amino-Lävulinsäure verwendet. Mit diesem Verfahren wurden signifikant mehr Tumoren und Läsionen entdeckt als mit der herkömmlichen Weißlicht-Zystoskopie (96% vs. 77%). Die Detektionsrate war vor allem für Dysplasien, Carcinomata in situ und oberflächliche Blasentumoren signifikant höher. Bei etwa einem Fünftel der Patienten resultierten die Ergebnisse der Fluoreszenz-Zystoskopie in einer kompletteren Tumorresektion und adäquateren postoperativen Therapie.

Die Rate falsch positiver Ergebnisse war mit Fluoreszenz-Zystoskopie allerdings höher als mit Weißlicht-Zystoskopie.

Obwohl mit der Fluoreszenz-Zystoskopie Entdeckung, Überwachung und Therapie des Blasenkarzinoms deutlich verbessert werden können, erhebt sich die Frage, wie nötig es ist, Dysplasien und kleine, niedriggradige Läsionen nachweisen zu können, die selten progredient verlaufen. Und es wäre auch interessant, ob die Fluoreszenz-Zystoskopie einer Kombination aus herkömmlicher Zystoskopie plus Zytologie tatsächlich überlegen ist.
Quelle: Jocham, D: Editorial comment, Zeitschrift: JOURNAL OF UROLOGY, Ausgabe 174 (2005), Seiten: 866: , Zeitschrift: , Ausgabe ()

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?

Anzeige

Neu: Digitales Messen – berührungslos, schnell, mobil

Mit medi vision bringt der Hersteller medi erstmals ein berührungsloses, digitales Messtool auf den Markt. Erfahren Sie mehr im Video.