Diabetische Nephropathie | Praxis-Depesche 19/2003

Den Blutdruck senken!

In der RENAAL-Studie erhielten 1513 Diabetiker mit behandelter Hypertonie und Nephropathie Lorsartan oder Plazebo. Die Patienten mit mittleren systolischen Blutdruckwerten von 140 bis 159 mmHg hatten ein 38% höheres Risiko, eine terminale Niereninsuffizienz zu entwickeln als Patienten mit Werten unter 130 mmHg. Ein Anstieg des systolischen Blutdrucks um jeweils 10 mmHg erhöht die Gefahr einer Niereninsuffizienz um 6,7%. Der Anstieg des diastolischen Blutdrucks um jeweils 10 mmHg ist mit einem um 10,9% erhöhten Risiko verbunden, eine Nephropathie zu entwickeln. Die Daten dieser Studie belegen, dass ein erhöhter systolischer Blutdruck ein maßgeblicher Risikofaktor für die Progression der diabetischen Nephropathie ist. Therapieziel bei Diabetikern mit Nierenschaden ist die Senkung des systolischen Drucks unter 140 mmHg. (CF)

In der RENAAL-Studie erhielten 1513 Diabetiker mit behandelter Hypertonie und Nephropathie Lorsartan oder Plazebo. Die Patienten mit mittleren systolischen Blutdruckwerten von 140 bis 159 mmHg hatten ein 38% höheres Risiko, eine terminale Niereninsuffizienz zu entwickeln als Patienten mit Werten unter 130 mmHg. Ein Anstieg des systolischen Blutdrucks um jeweils 10 mmHg erhöht die Gefahr einer Niereninsuffizienz um 6,7%. Der Anstieg des diastolischen Blutdrucks um jeweils 10 mmHg ist mit einem um 10,9% erhöhten Risiko verbunden, eine Nephropathie zu entwickeln. Die Daten dieser Studie belegen, dass ein erhöhter systolischer Blutdruck ein maßgeblicher Risikofaktor für die Progression der diabetischen Nephropathie ist. Therapieziel bei Diabetikern mit Nierenschaden ist die Senkung des systolischen Drucks unter 140 mmHg. (CF)

Quelle: Bakris, GL: Effects of blood pressure level on progression of diabetic nephropathy, Zeitschrift: ARCHIVES OF INTERNAL MEDICINE, Ausgabe 163 (2003), Seiten: 1555-1565

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?

Anzeige

Neu: Digitales Messen – berührungslos, schnell, mobil

Mit medi vision bringt der Hersteller medi erstmals ein berührungsloses, digitales Messtool auf den Markt. Erfahren Sie mehr im Video.