Informationen aus erster Hand – aus China | Praxis-Depesche 4/2020

Die COVID-19-Erkrankung

Die Pandemie mit dem COVID-19-Erreger „Severe Acute Respiratory Syndrome Coronavirus 2“ (SARS-CoV-2) befindet sich in vollem Gange – Ausgang und Ende sind heute durchaus noch ungewiss. Ausgegangen ist die Pandemie nach heutigem Wissensstand von China. Daher verfügt man dort auch über die frühesten Erfahrungen mit der Infektion und mit der COVID-19-Erkrankung. Die „China Medical Treatment Expert Group for COVID-19“ veröffentlichte nun ein Paper zu den Erfahrungen in China mit 1.099 betroffenen Patienten. Im Moment scheint es in den Medien eine Vielzahl von COVID-19-Experten zu geben ( fremd- oder selbsternannt). Warum also nicht auch einmal die Einschätzungen derer hören, die über die längsten Erfahrungen mit der Erkrankung verfügen? Ihre Bewertung mag stellenweise überraschen – zum Beispiel, so die Autoren der Veröffentlichung im New England Journal of Medicine, verläuft die COVID-19-Erkrankung häufig zu Beginn ohne Fieber und ohne Auffälligkeiten im Röntgen-Thorax.

Dieser Artikel ist nur für Angehörige medizinischer Fachkreise zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos - es dauert nur eine Minute.

Anmelden

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?

Anzeige

Neu: Digitales Messen – berührungslos, schnell, mobil

Mit medi vision bringt der Hersteller medi erstmals ein berührungsloses, digitales Messtool auf den Markt. Erfahren Sie mehr im Video.