Intravenöses Vitamin C bei gram-negativer Sepsis

Praxis-Depesche 9-10/2021

Die Dosis macht ... die Wirksamkeit

Bisherige Studien zur Wirksamkeit von Vitamin C bei septischen Patienten lieferten gemischte Ergebnisse. Dass es dabei auch auf die richtige Dosis ankommt, lässt eine Untersuchung an zehn Merinoschafen vermuten – und einem COVID-19-Patienten.
Eine der Ursachen für Organversagen bei septischen Patienten scheint extremer oxidativer Stress zu sein. Ein australisches Forschungsteam hat deshalb die Wirksamkeit einer Megadosis des Antioxidans Vitamin C bei zehn Merinoschafen mit induzierter gram-negativer Sepsis getestet. Mit erstaunlichem Erfolg, wie die Autoren im Fachjournal Critical Care Medicine berichten: Innerhalb von drei Stunden nach der Infusion mit Natriumascorbat (0,5 g/ kg für 0,5 h plus 0,5 g/kg/h für 6,5 h) verbesserte sich der klinische Zustand der Tiere dramatisch. Im Gegensatz zu den Kontrolltieren, denen statt Natriumascorbat ein Vehikel verabreicht worden war, sank in der Verumgruppe die Körpertemperatur, die Herzfrequenz und das Plasmakreatinin. Der arterielle sowie der renale medulläre Sauerstoff-Partialdruck stiegen an. Bei vier von fünf der mit Vitamin C behandelten Schafe konnte die Gabe von Noradrenalin beendet werden, ohne dass der mittlere arterielle Druck abfiel. Einzige (erwartbare) Nebenwirkung der Vitamin-Behandlung war eine Hypernatriämie (154 mmol/L), zu Schädigungen der Niere kam es jedoch nicht.
Zum Zeitpunkt des Tierexperiments befand sich ein schwerkranker COVID-19-Patient auf Station, einschließlich akutem Atemnotsyndrom, Nierenschädigung und Hypotonie. Mit Einverständnis des Patienten wurde das Noradrenalin abgesetzt und über sieben Stunden insgesamt 60 g Natriumascorbat i. v. appliziert. Analog zu den Beobachtungen im Tierexperiment verbesserten sich die Vital- und Laborwerte noch während der Infusion.
Ob sich diese Ergebnisse in größeren Studien reproduzieren lassen, bleibt abzuwarten, so die Autoren. RG
Quelle: Lankadeva YR et al.: Reversal of the pathophysiological responses to gram-negative sepsis by megadose vitamin C. Crit Care Med 2021; 49(2): e179-e190
ICD-Codes: A41.9
Urheberrecht: Adobe Stock - Goffkein
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x