Wenn Betablocker versagen | Praxis-Depesche 18/2002

Diltiazem bremst Sinustachykardie bei kritisch Kranken

In einer retrospektiven Studie wurde untersucht, wie effektiv und sicher der Kalziumantagonist Diltiazem kritisch kranken Patienten mit einer Sinustachykardie hilft, wenn eine Betablockade kontraindiziert ist oder fehlschlug.

171 Patienten einer chirurgischen Intensivstation mit Sinustachykardie über 100/min erhielten 10 mg Diltiazem langsam i.v. injiziert und anschließend eine Dauerinfusion mit Diltiazem (anfangs 5 oder 10 mg/h, bei Bedarf Steigerung bis 30 mg/h). Ziel war, die Herzfrequenz unter 100/min zu senken. 56% der Patienten sprachen auf Diltiazem an. Folgende Parameter waren mit einem schlechteren Ansprechen assoziiert: höheres Alter, niedriger Blutdruck-Herzfrequenz-Quotient und ZNS-Störungen. Im Durchschnitt sank die Herzfrequenz nach zwei Stunden bei einer Infusionsrate von 13,3 mg/h Diltiazem auf unter 100/min. Ernste Nebenwirkungen traten nicht auf.

Quelle: Gabrielli, A: Diltiazem to treat sinus tachycardia in critically ill patients: a four-year experience, Zeitschrift: EAR AND HEARING, Ausgabe 29 (2001), Seiten: 1874-1879

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?

Anzeige

Neu: Digitales Messen – berührungslos, schnell, mobil

Mit medi vision bringt der Hersteller medi erstmals ein berührungsloses, digitales Messtool auf den Markt. Erfahren Sie mehr im Video.