Langzeitdaten zu Herzstillstand | Praxis-Depesche 9/2017

Erste-Hilfe-Kurse zahlen sich aus

Registerdaten aus Dänemark bestätigen, dass sich die zahlreichen Interventionen zur Förderung der Laienhilfe bei plötzlichem Herzstillstand in den letzten Jahren auch langfristig gelohnt haben.

Zwischen 2001 und 2012 wurden in Dänemark wie auch in anderen europäischen Ländern zahlreiche Initiativen durchgeführt, um die Laienkompetenz in Ersthilfmaßnahmen zu stärken. Auch die Verfügbarkeit und Zugänglichkeit öffentlicher Defibrillatoren wurde verbessert. Den Langzeiteffekt dieser Bemühungen demonstriert die Datenanalyse von 2855 Patienten, die in diesem Zeitraum einen präklinischen plötzlichen Herzstillstand erlitten hatten und 30 Tage später noch am Leben waren.
In 2084 Fällen wurde der Herzstillstand von einem Laien bezeugt. Im Jahr 2001 führten 66,7% von ihnen eine kardiopulmonale Reanimation (CPR) durch; 2012 waren es sogar 80,6%. Die Zahl der Laien, die zum Defibrillator griffen, stieg ebenfalls signifikant von 2,1 auf 16,8% an. Das vermehrte Engagement wirkte sich auch auf das Outcome der Herzstillstand- Patienten positiv aus. Während 2001 noch 10,5% von ihnen als Spätfolge des Ereignisses Hirnschäden erlitten oder in ein Pflegeheim eingeliefert wurden, betraf dies 2012 nur noch 7,6%. Die allgemeine Mortalitätsrate der Betroffenen sank von 18 auf 7,9%.
Eine Laien-CPR senkte das Risiko für Tod oder Spätfolgen im Folgejahr des Ereignisses signifikant um 33%. Ein nur halb so hohes Mortalitätsrisiko trugen diejenigen Herzstillstand- Patienten, bei welchen ein Laie einen Defibrillator eingesetzt hatte. OH
Quelle:

Kragholm K et al.: Bystander efforts and 1-year outcomes in out-of-hospital cardiac arrest. N Engl J Med 2017; 676(18): 1727-47

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?