Bizeps-Schwellung bei Bodybuildern | Praxis-Depesche 5/2003

Harmloser Muskelriss? Nekrotisierende Fasziitis?

Zwei Fallberichte verdeutlichen, dass Bizeps-Verletzungen bei Bodybuildern einer gründlichen Abklärung bedürfen.

Bei einem 26-jährigen Bodybuilder entwickelte sich ein verharmloster "Muskelriss" binnen vier Tagen zu einer nekrotisierenden Fasziitis, die eine ausgedehnte Wundexzision nach sich zog. Trotz antibiotischer Behandlung weitete sich die Infektion aus; eine Hauttransplantation wurde notwendig. Der Patient leidet immer noch an neurogenen Armschmerzen und Narbenkontrakturen. Die Frage nach etwaigen Injektionen wurde verneint. Beim zweiten Bodybuilder wurde eine schmerzhafte Bizepsschwellung als Muskelinfektion diagnostiziert. Sie heilte unter Antibiotika schnell ab. Ursache war eine i.m. Selbstinjektion eines Fettsäuregemischs. (GW)

Quelle: Dunn, F: Two cases of biceps injury in bodybuilders with initially misleading presentation, Zeitschrift: Emergency medicine journal, Ausgabe 19 (2002), Seiten: 461-462

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?

Anzeige

Neu: Digitales Messen – berührungslos, schnell, mobil

Mit medi vision bringt der Hersteller medi erstmals ein berührungsloses, digitales Messtool auf den Markt. Erfahren Sie mehr im Video.