Verschärftes Diabetes-Problem | Praxis-Depesche 6/2019

Immer mehr Komplikationen

Dank moderner Diabetestherapien hat sich das Risiko für diabetische Komplikationen seit den frühen 90ern stark verringert. Seit einigen Jahren steigen die Zahlen aber wieder an.

In den USA ist zwischen 2010 und 2015 die Rate an diabetesbedingten Amputationen wieder so weit angestiegen, dass der in den letzten 20 Jahren erreichte Rückgang um mehr als ein Drittel wieder aufgeholt worden ist. Die jährlichen Hyperglykämiebedingten Hospitalisationen haben sich fast verdoppelt, die Krankenhausaufenthalte sind um 73 % und die Todesfälle um 55 % gestiegen. Statistiken zeigen, dass der Anstieg in den Komplikationsraten vor allem Erwachsene jüngeren bis mittleren Alters betrifft. In dieser Altersgruppe ist das Risiko für hyperglykämische Krisen, Myokardinfarkte, Schlaganfälle und diabetische Amputationen jeweils um mehr als 25 % in nur fünf Jahren hochgeschossen.
Für den negativen Trend sind mehrere Gründe zu diskutieren: Zum einen hat in der Generation der „Millenials“ (geboren etwa zwischen 1980 und 2000) die Adipositasprävalenz mit 35 % in den USA ein Rekordhoch erreicht. Gleichzeitig ist das Blutdruck- und Lipidmanagement gerade bei jungen Erwachsenen meist schlechter als bei älteren. Somit können makrovaskuläre Komplikationen früher Fuß fassen, und im Zuge der gestiegenen Lebenserwartung auch länger wüten. Vor allem bei jungen Erwachsenen wird in den letzten Jahren außerdem ein Nachlassen in der Blutzuckerkontrolle beobachtet. Eine wesentliche Rolle spielen aber vor allem politische, wirtschaftliche und soziale Faktoren, die erst den Rahmen schaffen, der das Führen eines gesunden Lebensstils für viele so schwer macht. OH
Quelle:

Gregg EW et al.: Resurgence on diabetes-related complications. JAMA 2019; Epub Apr 15; doi: 10.1001/jama.2019.3471

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?