Med-Info Sanofi

Praxis-Depesche 12/2020

L-Polamidon® Tabletten in neuer Formulierung

Ab sofort sind L-Polamidon® Tabletten in neuer Formulierung in den Wirkstärken 5 mg und 20 mg und jeweils drei Packungsgrößen (28, 56, 98) erhältlich. Sie sind indiziert für die orale Substitutionsbehandlung Erwachsener bei Opiatabhängigkeit im Rahmen medizinischer, sozialer und psychotherapeutischer Maßnahmen.
Von der Dosiseinstellung über die Erhaltungstherapie bis hin zur ausschleichenden Dosierung vor Behandlungsende – die unterschiedlichen Wirkstärken und die Teilbarkeit der Tabletten ermöglichen den Einsatz in jeder dieser Therapiephasen. Sie eignen sich für Schwerpunktpraxen sowie insbesondere aufgrund der platzsparenden Lagerung und des leichteren Handling für kleinere Praxen, Hausarztpraxen, Apotheken und andere Einrichtungen, in denen nur selten und/oder nur wenige Substitutionspatienten behandelt werden. Den Take-Home-Patienten bieten die Tabletten eine höhere Flexibilität und diskretere Einnahmemöglichkeit unterwegs, zuhause oder am Arbeitsplatz. Jeder Blister ist kindergesichert, jeder Tabletten-Einzelnapf komplett beschriftet, einschließlich der Chargen-Bezeichnung und des Verfallsdatums. Bei der Herstellung wurde aus Sicherheitsgründen auf den Einsatz von Talkum als Tablettenzusatz – gemäß den Empfehlungen der Fachgesellschaft – verzichtet.
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x