Therapie-Optionenaa | Praxis-Depesche 8-9/2019

Levothyroxin-Lösung für eine individuelle Therapie

Die Hypothyreose ist eine der häufigsten endokrinen Erkrankungen im Kindesalter. Nach Diagnosestellung ist ein schneller Behandlungsbeginn essenziell, um die normale kognitive und körperliche Entwicklung zu sichern. Für Säuglinge und Kleinkinder eignet sich besonders die Einnahme von Levothyroxin-Lösung (Eferox® Lösung), da sie im Vergleich zu Tabletten leichter zu schlucken ist. Ein weiterer Vorteil ist die einfachere und genauere Dosis-Titration. Die Eferox® Lösung wird zusammen mit einer Dosierspritze geliefert, deren Teilstriche jeweils 2 μg entsprechen. Bei Tabletten beträgt die kleinste Dosis dagegen 12,5 μg, weshalb das Spektrum der Wirkstärken durch die Eferox® Lösung deutlich erweitert wird. Darüber hinaus zeichnet sich die Levothyroxin-Lösung durch eine lange Haltbarkeit aus (36 Monate bei 2 bis 8 °C). Von der flüssigen Darreichungsform profitieren jedoch nicht nur Kinder und Säuglinge, auch für ältere Patienten oder Patienten mit Schluckstörungen ist sie besonders geeignet. Neben der Hypothyreose ist die Eferox® Lösung bei nichttoxischer diffuser Struma, Hashimoto-Thyreoiditis oder während der Suppressionstherapie beim Schilddrüsenkarzinom indiziert.

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?

Anzeige

Neu: Digitales Messen – berührungslos, schnell, mobil

Mit medi vision bringt der Hersteller medi erstmals ein berührungsloses, digitales Messtool auf den Markt. Erfahren Sie mehr im Video.