Weibliche Herzgesundheit | Praxis-Depesche 1/2019

Menopause und Myokardinfarkt

Vor der Menopause haben Frauen seltener Myokardinfarkte als Männer. Erst postmenopausal steigt die Inzidenz allmählich. Diese epidemiologische Beobachtung hat zu einer Reihe von Hypothesen geführt.

Neuen Daten zeigen: Frauen, die von vasomotorischen Symptomen (VMS) betroffen sind, bekommen im Durchschnitt vier Jahre früher einen Myokardinfarkt, als Frauen, die keine vasomotorischen Symptome haben. Eine Verbindung von postmenopausalen VMS und einem erhöhten Mortalitätsrisiko kann aus den bislang vorliegenden Daten aber nicht abgeleitet werden. Dies könnte aber auch an den jeweiligen Studiendesigns mit zu kurzer Nachbeobachtungszeit liegen. Die Ergebnisse der aktuellen LADIES-ACS-Studie sollten die Bedeutung endothelialer und mikrovaskulärer Dysfunktionen stärker in den Fokus der KHK-Diagnosebemühungen bei Frauen rücken. EG


Quelle:

Savonitto S et al.: Perimenopause vasomotor symptoms ... Prz Menopauzalny 2018; 17(2): 53-6

ICD-Codes: N95.1 I21.9

Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.