Kardiovaskuläre Hochrisikopatienten

Praxis-Depesche

Mit Alirocumab das Mortalitätsrisiko senken

Mit Alirocumab kann bei kardiovaskulären Hochrisikopatienten eine Reduktion der Gesamtmortalität um 15 % erreicht werden – so das Ergebnis der Phase-III-Studie ODYSSEY OUTCOMES mit knapp 20.000 Teilnehmern.

Die doppelblinde multinationale Studie ODYSSEY OUTCOMES schloss 18.924 Hochrisikopatienten ein. Sie hatten ein bis zwölf Monate vor der Randomisierung ein akutes Koronarsyndrom (ACS) erlitten und erreichten trotz einer hochdosierten bzw. maximal tolerierten Statin-Therapie (± andere lipidsenkende Therapien) in der Run-in-Phase keine ausreichende Kontrolle ihrer Lipide. Die Patienten wurden im Median über 2,8 Jahre randomisiert alle zwei Wochen mit Alirocumab oder Placebo behandelt. Primärer Endpunkt war das Auftreten von KHK-bedingtem Tod oder nicht-tödlichem Myokardinfarkt oder tödlichem bzw. nicht tödlichem ischämischen Schlaganfall oder instabiler Angina pectoris, die eine Hospitalisierung erfordert.

Die mit der Alirocumab-Therapie einhergehende Senkung des LDL-Wertes übersetzte sich im Vergleich zu Placebo in ein um 15 % signifikant reduziertes Risiko für das Erreichen des primären kombinierten Endpunktes (relative Risikoreduktion [RRR], Hazard Ratio [HR] 0,85; 95%-Konfidenzintervall [KI] 0,78-0,93; p< 0,001). Patienten aller Subgruppen profitierten von der Behandlung mit dem PCSK9-Hemmer. Besonders ausgeprägt war der Vorteil unter Alirocumab bei Patienten mit hohen LDL-Ausgangswerten (≥ 100 mg/dl [≥ 2,6 mmol/l)].

Unter der Behandlung mit Alirocumab war im Vergleich zur Placebotherapie außerdem die Gesamtmortalität um 15 % niedriger (RRR; HR 0,85; 95%-KI: 0,73-0,98; nominaler p-Wert = 0,03).

Alrirocumab war gut verträglich, unerwünschter Ereignisse in beiden Studiengruppen vergleichbar häufig. Einziger Unterschied: Unter dem PCSK9-Hemmer traten mehr Reaktionen an der Einstichstelle auf als unter Placebo. MW

Quelle:

Online-Pressekonferenz: „Wissenschaftliches Update – Lipidsenkung mit PCSK9-Hemmern“, 17. Februar 2021; Veranstalter Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x