Wacher durch den Tag | Praxis-Depesche

Neue Möglichkeiten bei Tagesschläfrigkeit

Die Tagesschläfrigkeit gilt als Leitsymptom zentralnervöser Hypersomnolenzen, kann jedoch auch auf eine Schlafapnoe hindeuten. Dank der Fortschritte in der Schlafmedizin stehen inzwischen neue Wirkstoffe zur Behandlung der Tagesschläfrigkeit zur Verfügung. Auf einem Fachsymposium im Rahmen des DGSM-Kongresses präsentierten Experten das aktuelle Wissen.

Die Therapie der exzessiven Tagesschläfrigkeit (EDS) mit Stimulanzien ist bislang nur bei Narkolepsie zugelassen und umfasst hauptsächlich Modafinil und Methylphenidat. Vielversprechende neue Therapie­optionen ergaben sich aus der Beobachtung, dass die Narkolepsie mit einem allmählichen Verlust wachheitsfördernder – und REM-Schlaf-inhibierender – Hypocretin-Neurone einhergeht. Erste Ergebnisse zur Wirksamkeit des ­Hypocretin-Rezeptoragonisten YNT-185 bestätigen eine gesteigerte Wachheit und weniger Kataplexie-ähnliche Episoden bei Narkolepsie-Patienten im Vergleich zu Placebo. Die Hypocretin-Ersatztherapie erwies sich hingegen als unwirksam.
Ein weiterer Ansatz könnte die pharmakologische Deaktivierung des Melanin-konzentrierenden Hormons sein, wodurch Anzahl und Dauer der REM-Schlaf-Episoden sowie der kataplektischen ­Anfälle im Mausmodell verringert wurde. Mit dem selektiven Noradrenalin- und Dopamin-Wiederaufnahmehemmer Solriamfetol soll EDS bei Patienten mit Narkolepsie oder obstruktiver Schlafapnoe behandelt werden. Dabei sollte Solriamfetol nur bei Patienten eingesetzt werden, bei denen sich unter der primären Therapie der Schlafapnoe keine Besserung der EDS eingestellt hatte. Bislang ist der Wirkstoff nur in den USA zugelassen. Jazz Pharmaceuticals gab jedoch Mitte November bekannt, dass der Ausschuss für Humanarzneimittel (Commitee for Medicinal Products for Human Use, CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) eine Empfehlung für die Zulassung von Solriamfetol erteilt ­hatte. RG

Quelle: Symposium „Tagesschläfrigkeit effektiv bekämpfen – Praxis und Perspektiven“, Hamburg, 9.11.2019, Veranstalter: Jazz Pharmaceuticals

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?

Anzeige

Neu: Digitales Messen – berührungslos, schnell, mobil

Mit medi vision bringt der Hersteller medi erstmals ein berührungsloses, digitales Messtool auf den Markt. Erfahren Sie mehr im Video.