Mehr als eine „idiopathische“ Lungenfibrose

Diabetische Pneumopathie

Unter allen Fällen von idiopathischer Lungenfibrose (IPF) sind Personen mit einer Diabeteserkrankung auffällig überrepräsentiert. Vermutlich handelt es sich hierbei nicht um eine bloße Assoziation, sondern der Diabetes selbst ist die Ursache für die Fibrose. ...

Epigenetik bei HIV-Infektion

Immundysfunktion hinterlässt Spuren trotz früher ART

Im Zuge einer Infektion mit dem humanen Immundefizienz-Virus (HIV) kommt es schon sehr früh zur T-Zell-Dysfunktion und damit verbunden zu einem erhöhten Morbiditätsrisiko und einer Einschränkung der kurativen Möglichkeiten. Eine antiretrovirale Therapie kann die ...

Hashimoto-Thyreoiditis

Selen verbessert Schilddrüsenfunktion

Die Wirkung von Selen bei Hashimoto-Thyreoiditis wird kontrovers diskutiert. Einer Studie zufolge kann eine Supplementation mit Selen die Schilddrüsenfunktion der Betroffenen aber tatsächlich verbessern. Der Grund dafür ist vermutlich die antioxidative und Treg-fö...

Ein Ohr für Hörgeschädigte

Die „unsichtbare Behinderung“

Nach Schätzungen sind fast 1,6 Milliarden Menschen hörgeschädigt – das entspricht etwa einem Fünftel der Weltbevölkerung. Obwohl die Prävalenz weiter ansteigen soll, läuft Schwerhörigkeit oft noch unter dem Radar von Ärzt:innen und der ...

Aflibercept bei neovaskulärer, altersabhängiger Makuladegeneration (nAMD)

Studien und Real-World bestätigen Wirksamkeit des T&E-Schema

Die meisten Patient:innen mit einer nAMD wünschen sich weniger Behandlungstermine mit einem verlägerten Applikationsintervall. Der Treat&Extend-Ansatz mit dem intravitreal injizierten VEGF-Inhibitor Aflibercept wird diesem Patientenwunsch gerecht. Sowohl klinische Studien als...

128. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) 2022

Vitamin D – ausreichende Versorgung sicherstellen

Unter dem Titel „Vitamin D – ein Superhormon? Bedeutung für Knochen, Stoffwechsel und Immunsystem“ fand das Industriesymposium der Aristo Pharma auf dem Hybridkongress der DGIM statt. Die Referenten Dr. Alexander Defèr und Dr. Bernhard Landers stellten ...

Broschüre „Schilddrüse und Ernährung“

Eine ausreichende Versorgung mit den essenziellen Spurenelementen Jod und Selen ist für die Schilddrüsengesundheit unerlässlich. Jod ist ein wesentlicher Bestandteil der Schilddrüsenhormone Thyroxin (T4) und Trijodthyronin (T3). Der Körper muss es deshalb in ...

Hydrotalcit reguliert Magensäure kontrolliert

Stress, Schwangerschaft oder Übergewicht – die Ursachen von Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden sind vielfältig. Linderung kann das Antazidum Hydrotalcit (Talcid®) verschaffen. Die Schichtgitterstruktur des Wirkstoffs gewährleistet, dass die Sä...

Morbus Behçet

Die Rolle von HLA-B*51

Die genaue Ursache des Morbus Behçet ist unbekannt. Es gibt aber einige Daten zu verschiedenen genetischen und Umweltfaktoren, die bei der Entstehung der Erkrankung vermutlich eine größere Rolle spielen. Unter anderem sind mehrere Gene bekannt, die an der ...

Hepatische Enzephalopathie bei Lebererkrankungen

Auf neuropsychiatrische Auffälligkeiten achten!

Rund 10 bis 15 % aller alkoholabhängigen Patient:innen entwickeln eine Leberzirrhose, die über längere Zeit in eine hepatische Enzephalopathie (HE) münden kann. Um Langzeitfolgen der im schlimmsten Falle lebensbedrohlichen Erkrankung zu vermeiden, ist es wichtig, die HE...

Neue Leitlinie zur Zöliakie

Einheitliche Serologie und Nomenklatur

Die Symptome der Zöliakie sind oft unspezifisch und nicht klar zuzuordnen. Nicht umsonst wird die Darmerkrankung, die häufig lange unentdeckt bleibt, als „Chamäleon der Gastroenterologie“ bezeichnet. Die kürzlich aktualisierte S2k-Leitlinie Zöliakie der...

Nicht nur in der Praxis …

Unhöflichkeit ist keine Entschuldigung für Sexismus

Um frauenfeindliches Verhalten am Arbeitsplatz und auch im Alltag abzubauen, muss man ihn erst einmal erkennen. Und das ist gar nicht so einfach, denn Sexismus kann subtil sein. Aber auch ganz offenes Frauen diskriminierendes Verhalten wird schnell übersehen, wenn der Täter sich ...

COVID-19

nur für Fachkreise Therapieoptionen für ambulante Personen

Personen mit leichtem bis mittelschwerem COVID-19-Verlauf, der keine Hospitalisierung erfordert, können von antiviralen Therapien profitieren, sofern diese früh genug eingesetzt werden. Die verfügbaren Optionen im Überblick.

Chronisches Koronarsyndrom

Zuhören und aus dem Vollen schöpfen

Moderne Therapien haben die Überlebenschancen von Patient:innen mit stabiler Angina pectoris erheblich verbessert. Allerdings ist die Lebensqualität der Betroffenen oft stark eingeschränkt und findet im Praxisalltag häufig zu wenig Beachtung. Mit ein paar gezielten ...
hhh

 

x