Harndrang-Differenzialdiagnose | Praxis-Depesche 6/2020

OAB oder IC?

Die überaktive Blase (OAB) und die interstitielle Zystitis (IC) lassen sich klinisch oft nur schwer unterscheiden.
Die Wissenschaftler suchten daher nach objektiven Unterscheidungskriterien: Sie verglichen die Urodynamik-Untersuchungsergebnisse von 55 IC- und 171 OAB-Patientinnen. Das Ergebnis: Im Vergleich zu den OAB-Patientinnen waren die IC-Patientinnen signifikant jünger und hatten einen niedrigeren Bodymassindex. Im Vergleich zur Subgruppe der OAB-Patientinnen ohne Detrusorüberaktivität litten sie an stärkeren Symptomen. Im Hinblick auf die Urodynamik-Parameter bot sich ein uneinheitliches Bild: Während IC- und OAB-Patientinnen mit Detrusorüberaktivität ähnliche Untersuchungsergebnisse aufwiesen, unterschieden sich die Befunde der IC- und der OAB-Patientinnen ohne Detrusorüberaktivität deutlicher.
Anhand des Urodynamik-Befunds lassen sich zwar Frauen mit einer IC von OABPatientinnen ohne begleitende Detrusorüberaktivität unterscheiden, so das Fazit der Forscher, eine Abgrenzung vom OABSyndrom mit Detrusorüberaktivität gelingt mit dieser Methode jedoch nicht. LO
Quelle: Hsu CC et al.: Comparison of urodynamic results and quality of life between women with interstitial cystitis and overactive bladder. Taiwan J Obstet Gynecol 2020; 59(1): 39-42. doi: 10.1016/j. tjog.2019.11.005
ICD-Codes: N32.8

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?

Anzeige

Neu: Digitales Messen – berührungslos, schnell, mobil

Mit medi vision bringt der Hersteller medi erstmals ein berührungsloses, digitales Messtool auf den Markt. Erfahren Sie mehr im Video.