Typ-1-Diabetes | Praxis-Depesche 11/2019

Pankreas verändert sich in dem ersten Erkrankungsjahr

Im Fokus einer US-amerikanischen Studie stand die Frage, inwieweit sich Volumen und Mikrostruktur der Bauchspeicheldrüse im ersten Jahr nach Diagnosestellung verändert.
Bei den Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes lag das Pankreas-Volumen mit 28,6 ml zu Studienbeginn signifikant unter dem der gesunden Kontrollen mit 48,4 ml (p < 0,001). Während sich das Volumen bei Letzteren im Verlauf der Studie entsprechend ihrer körperlichen Entwicklung vergrößerte bzw. stabil blieb, ging es bei den Diabetikern im ersten Erkrankungsjahr signifikant zurück (p < 0,001). Im diffusionsgewichteten MRI wiesen die Typ-1-Diabetiker signifikant höhere apparente Diffusionsquotienten auf als die beiden Vergleichsgruppen (p = 0,012). Eventuell entsprechen diese fokalen Verluste der zellulären strukturellen Integrität Bereichen hoher Krankheitsaktivität. Welche Ursachen dieser Gewebeveränderungen zugrundeliegen, ist nicht bekannt. In der Diskussion stehen der Verlust des trophischen Insulin-Effekts und entzündliche Prozesse. GS
Quelle: Virostko J et al.: Pancreas volume declines during the first year after diagnosis of type 1 diabetes and exhibits altered diffusion at disease onset. Diabetes Care 2019; 42: 248-57

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?

Anzeige

Neu: Digitales Messen – berührungslos, schnell, mobil

Mit medi vision bringt der Hersteller medi erstmals ein berührungsloses, digitales Messtool auf den Markt. Erfahren Sie mehr im Video.