Krebs und Nervensystem | Praxis-Depesche 10/2004

Paraneoplastisches Syndrom durch Autoimmunreaktion

Der Begriff "paraneoplastisches Syndrom" bezieht sich auf Symptome oder Befunde durch Schäden an Organen oder Geweben, die sich nicht in unmittelbarer Nähe zum Malignom befinden. Beispiele sind Krebskachexie, Hyperkalzämie oder Cushing-Syndrom. Auch das Nervensystem kann betroffen sein.

Das klinische Bild eines paraneoplastischen Syndroms des Nervensystems ist nicht einheitlich. Die neurologischen Störungen treten meist auf, bevor der Krebs entdeckt wird. Sie entwickeln sich rasch über Tage bis wenige Monate. Die Patienten weisen oft Antikörper im Blut auf, die sowohl mit dem Nervensystem als auch mit dem Krebs reagieren. Die meisten oder sogar alle paraneoplastischen Syndrome des Nervensystems sind immunvermittelt. Man geht davon aus, dass der Tumor ein Antigen exprimiert, das normalerweise nur im Nervensystem vorkommt. Dieses onkoneurale Antigen ist zwar identisch mit dem neuralen Antigen, wird aber aus ungeklärten Gründen vom Immunsystem angegriffen. Der Krebs kann auf diese Weise kontrolliert werden. Die neurologischen Symptome treten dann auf, wenn die spezifischen Antikörper und zytotoxischen T-Zellen die Blut-Hirn-Schranke passieren und mit Neuronen reagieren, die das onkoneurale Antigen exprimieren. Für die Therapie gibt es zwei Ansätze: einmal das chirurgische Entfernen des zugrunde liegenden Tumors und zum anderen die Immunsuppression. Bei den meisten paraneoplastischen Syndromen des Nervensystems ist nur die Tumorentfernung effektiv. (EH)

Quelle: Darnell, RB: Paraneoplastic Syndromes involving the nervous system, Zeitschrift: NEW ENGLAND JOURNAL OF MEDICINE, Ausgabe 349 (2003), Seiten: 1543-1554

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?