Praxis-Tipp | Praxis-Depesche 2/2019

Phantom-Vibrations-Syndrom (PVS): Warnsignale einer emotionalen Störung?

Die Wahrnehmung imaginärer Telefon signale, sogenannter Phantom-Vibra-tionen, ist ein weit verbreitetes Phänomen. Eine Studie an Kindern und Jugendli-chen macht nun deutlich, dass das Auftreten von Phantom-Vibrationen möglicher-weise einen Prädiktor emotionaler Probleme darstellt.

Um den Zusammenhang zwischen PVS und emotionalen sowie Verhaltensauffälligkeiten zu prüfen, wurden im Rahmen einer Studie 2.959 Schüler zwischen zehn und 14 Jahren zur Wahrnehmung von Phantom-Vibrationen sowie der Häufigkeit ihres Smartphone-Gebrauchs befragt. Fast 60 % bestätigten das Auftreten von Phantom-Vibrationen. Die Wahrnehmung imaginärer Telefonsignale war positiv assoziiert mit emotionalen Problemen sowie Wutanfällen. Da eine Korrelation zwischen dem PVS und erhöhter Smartphonenutzung festgestellt wurde, lässt sich nicht ausschließen, dass die emotionalen Probleme aufgrund intensiver Nutzung des Mobiltelefons auftraten. RG
Quelle:

Pisano S et al.: Phantom phone signals in youths: ... PLoS One 2019; 14(1): e0210095

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?