Ausreichend vorbereitet?

Praxis-Depesche 4/2002

Schiedsrichter-Fitness auf dem Prüfstand

Nicht nur Fußballspieler, auch Schiedsrichter müssen körperlich fit sein. In einer italienischen Studie wurde die körperliche Belastung der Schiedsrichter unter die Lupe genommen.

Während der offiziellen italienischen Meisterschaftsspiele der A- und B-Liga in der Saison 1992/93 nahmen 18 Schiedsrichter an verschiedenen Untersuchungen teil. Ihr Durchschnittsalter betrug 37,5 Jahre. Die Schiedsrichter legten während eines Spieles durchschnittlich 11,376 km zurück. 41,7% dieser Strecke liefen sie schneller als 13,1 km/h. Die mittlere Herzfrequenz während eines Spieles betrug 163 Schläge/min, entsprechend 89,1% der geschätzten maximalen Herzfrequenz. Die Spielanalysen zeigten eine intermittierende Aktivität der Schiedsrichter. Die Aktivität variierte von Situation zu Situation, häufig bis zur Belastungsgrenze. Sprints dauerten allerdings nicht länger als zwei bis vier Minuten.

Quelle: D'Ottavio, S: Physiological load imposed on elite soccer referees during actual match play, Zeitschrift: JOURNAL OF SPORTS MEDICINE AND PHYSICAL FITNESS, Ausgabe 41 (2001), Seiten: 27-32
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x