Distale symmetrische Polyneuropathie | Praxis-Depesche 6/2016

Unterdiagnostiziertes, unterbehandeltes Problem

Die distale symmetrische Polyneuropathie gehört zu den typischen Spätfolgen des Diabetes, kann aber auch eine von vielen anderen Ursachen haben. Bei der Diagnostik sollte man sich eine sinnvolle Beschränkung auferlegen. Für die symptomatische Therapie stehen einige Substanzgruppen zur Verfügung, die den neuropathischen Schmerz dämpfen.

Dieser Artikel ist nur für Angehörige medizinischer Fachkreise zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos - es dauert nur eine Minute.

Anmelden

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?

Anzeige

Neu: Digitales Messen – berührungslos, schnell, mobil

Mit medi vision bringt der Hersteller medi erstmals ein berührungsloses, digitales Messtool auf den Markt. Erfahren Sie mehr im Video.