Probleme in der Schwangerschaft

Praxis-Depesche 7/2003

Vaginose fördert Harnwegsinfekte

In einer kürzlich publizierten Studie konnten amerikanische Gynäkologen nachweisen, dass nicht-schwangere Frauen mit bakterieller Vaginose gehäuft Harnwegsinfekte entwickeln. Haben auch schwangere Frauen mit bakterieller Infektion der Vagina ein höheres Risiko für Harnwegsinfektionen?

503 Schwangere wurden bezüglich bakterieller Vaginosen und Harnwegsinfektionen untersucht. 19 von 140 Frauen (13,6%) mit bakterieller Vaginose hatten gleichzeitig auch einen Harnwegsinfekt, dagegen wiesen nur 24 von 363 Frauen (6,6%) ohne bakterielle Infektion der Vagina einen Harnwegsinfekt auf. Diese Ergebnisse zeigen, dass die bakterielle Vaginose in der Schwangerschaft mit einem erhöhten Risiko für Harnwegsinfekte assoziiert ist. Es ist allerdings noch nicht geklärt, ob die Vaginose den HWI begünstigt oder umgekehrt der HWI der Vaginose den Weg ebnet. Weitere Studien dazu sind geplant. (MO)

Quelle: Hillebrand, L: Urinary tract infections in pregnant women with bacterial vaginosis, Zeitschrift: JOURNAL OF OBSTETRICS AND GYNAECOLOGY, Ausgabe 186 (2002), Seiten: 916-917
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x