Das "tödliche Quartett" | Praxis-Depesche 3/2001

Was die Mortalität nach Bypass beeinflusst

Übergewicht, Diabetes mellitus, Bluthochdruck und Hypertriglyzeridämie sind Bestandteile des metabolischen Syndroms, das mit einem erhöhten Risiko für koronare Herzkrankheit einhergeht. Welchen Einfluss das "tödliche Quartett" auf die Mortalität nach erfolgreicher Bypass-Operation hat, wurde bisher nicht untersucht.

In Cleveland wurde der Krankheitsverlauf von 6428 Patienten, die einen koronaren Bypass erhalten hatten und deren Risikoprofil vor der Operation bekannt war, durchschnittlich acht Jahre lang verfolgt. In diesem Zeitraum verstarben insgesamt 13% der Patienten (n = 860), bei über 90% dieser Patienten war mindestens ein Element des tödlichen Quartetts dokumentiert. Das relative Risiko für einen Todesfall stieg mit der Anzahl der metabolischen Risikofaktoren stetig an: von 1,6 bei einem Risikofaktor auf 3,9, wenn alle vier Faktoren gleichzeitig vorlagen. Bei den Frauen (n = 1253) scheinen sich die Risikofaktoren besonders dramatisch auszuwirken, hier stieg das Risiko von 4,4 auf 13,9. Zusätzlich wurde untersucht, ob ein bestimmter der vier Faktoren eine Schlüsselrolle bei der Steigerung der Mortalität innehat. Dies war nicht der Fall. Bei dem Quartett handelt es sich offenbar um eine einzige Störung mit verschiedenen klinischen Manifestationen. Zur Sekundärprävention nach koronarem Bypass wird eine umfassende Therapie empfohlen, die Fibrate, ACE-Hemmer, Metformin bzw. ein Glitazon und Statine enthalten kann. (re)

Quelle: Sprecher, DL: How deadly is the "deadly quartet"?, Zeitschrift: JOURNAL OF THE AMERICAN COLLEGE OF CARDIOLOGY, Ausgabe 36 (2000), Seiten: 1159-1165

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?

Anzeige

Neu: Digitales Messen – berührungslos, schnell, mobil

Mit medi vision bringt der Hersteller medi erstmals ein berührungsloses, digitales Messtool auf den Markt. Erfahren Sie mehr im Video.