Krebstherapie | Praxis-Depesche 8/2018

Yoga lindert Nebenwirkungen

Krebspatienten leiden während und oft auch noch lange nach einer Chemo-oder Strahlentherapie an schweren psychischen und körperlichen Nebenwirkungen. Eine Yoga-Therapie kann hier eine äußerst wirksame Gegenmaßnahme sein.

Für die Effektivität von Yoga zur Linderung Krebstherapie-bedingter Nebenwirkungen gibt es nach den Ergebnissen einer Metaanalyse über 24 Studien einige Evidenz. Praktiziert wurden dabei meist sanfte Yoga-Stile, wie einfaches Hatha-Yoga oder restoratives Yoga. Die Yoga-Einheiten fanden dabei ein bis drei mal pro Woche für jeweils 45 bis 120 Minuten über einen Zeitraum zwischen ein bis zwölf Wochen statt. Die eingeschlossenen Patienten litten an verschiedenen Krebsarten, und das Training erfolgte teilweise während, teilweise nach Abschluss der Chemo- oder Strahlentherapie. Die Kontrollgruppen wurden entweder mit einem Aufklärungsprogramm oder den Standardmaßnahmen versorgt.
Zehn Studien untersuchten die Wirksamkeit von Yoga auf Schlafstörungen. Sieben davon – darunter auch eine randomisiert kontrollierte Phase-3-Studie mit actigraphischer Schlafanalyse – wiesen einen signifikant verbesserten Schlaf in den Yoga- gegenüber den Kontrollgruppen nach. Der Effekt auf den oft stark belastenden krebsbedingten Erschöpfungszustand (cancer-related fatigue, CRF) wurde in 16 Studien untersucht. Acht Studien deuteten auch hier auf signifikante Vorteile der Yoga-Therapie hin. Was Krebstherapie-bedingte kognitive Ein-bußen betrifft, konnte man bei den Yoga-Übenden in einer Studie eine Gedächtnissteigerung um 19% feststellen, gegenüber nur 5% unter Standardversorgung. Eine andere Studie bestätigte einen positiven Kognitionseffekt.
Depressionen, Angststörungen und andere Folgen der psychischen Belastung konnten durch die sanften meditativen Übungen langfristig gelindert werden, wie 12 von 18 Studien nachwiesen. Schmerzen und andere muskuloskelettale Symptome gingen nach einer Studie mithilfe von Yoga ebenfalls signifikant zurück.
Auf zellulärer Ebene zeigten biochemische Analysen Yoga-therapierter Brustkrebspatientinnen reduzierte Entzündungsmarker. OH

Quelle:

Lin P-J et al.: Yoga for the management of cancer treatment ... Curr Oncol Rep 2018; 20(1): 5

Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.