Praxis-Depesche

Edoxaban schützt vor Blutungen und Ischämien

Im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung der American Heart Association (AHA) wurden zwei neue Subanalysen der Studie ENGAGE AF-TIME 48 zu Edoxaban (Lixiana®) vorgestellt. Das direkte Antikoagulans (DOAK) wurde in ENGAGE AF-TIMI 48 hinsichtlich Sicherheit und Wirksamkeit mit Warfarin bei  über 21 000 Patienten mit nicht-valvulärem Vorhofflimmern (nvVHF) verglichen. In einer der neuen Subanalysen wurde die Effektivität von Edoxaban unter Berücksichtigung der Blutungsschwere analysiert. Dabez zeigte sich, dass Edoxaban die Blutungshäufigkeit gegenüber Warfarin umso stärker reduzierte, je höher der Schweregrad der Blutungsereignisse war.

Die zweite Subanalyse befasste sich mit nvVHF-Patienten mit gleichzeitig bestehender koronarer Herzerkrankung (KHK) und damit erhöhtem Risiko für Herzinfarkt und Tod. Die Analyse zeigte, dass die Rate an Schlaganfällen und systemischen embolischen Ereignissen sowie die Rate an Herzinfarkten bei dieser Patientengruppe unter Edoxaban (Lixiana®) stärker reduziert war als unter Warfarin.




GFI Der Medizin-Verlag

Anschrift

GFI. Gesellschaft für medizinische Information mbH
Paul-Wassermann-Straße 15
81829 München

Telefon: +49 89 4366300
Fax: +49 89 436630210
E-Mail: info@gfi-online.de

Copyright © 2017, GFI | AGB | Sicherheit und Datenschutz | Impressum