Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen
Die regelmäßige Einnahme von Protonenpumpen-Inhibitoren (PPI) steigert das Risiko chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen um 42 %, wie aus einer chinesischen Beobachtungsstudie hervorgeht – ein auf den ersten Blick erschreckendes Ergebnis, das aber im Kontext betrachtet werden muss.

Endoskopie für Experten

nur für Fachkreise Management komplizierter Choledochus-Steine

Etwa 10 bis 15 % aller biliären Steinextraktionen bei einer Choledocholithiasis erweisen sich als kompliziert und bedürfen spezieller endoskopischer Techniken. Faktoren, die die technische Schwierigkeit der Steinentfernung aus dem Hauptgallengang (Ductus choledochus, DCH) ...

Risiken der Antibiotikabehandlung

Kolonkarzinom statt Mikrobiom

Antibiotika können das Gleichgewicht der Darmflora erheblich stören – und dadurch möglicherweise die Entstehung von Kolonkarzinomen begünstigen.

Probiotika bei Parkinson

Achtfach gegen die Obstipation

Eine kleine randomisiert-kontrollierte Studie der Universität Malaysia hat abermals die positiven Effekte einer Probiotika-Gabe bei Patienten mit Parkinson-assoziierter Obstipation bestätigt. Doch es bleiben Fragen.

Albumininfusionen

Wirksam bei hospitalisierten Patienten mit Zirrhose?

Infektionen und Nierenfunktionsstörungen können für Patienten mit dekompensierter Zirrhose eine ernste Bedrohung sein. Um diesen Problemen vorzugreifen, setzte ein Forscherteam auf täglich mehrfache Infusionen, um den Albuminspiegel konstant hoch zu halten.

Gastrektomie bei Magenkarzinom II

Laparoskopie bei frühem Magenkarzinom

Die CLASS-02-Studie bestätigt: Bei Patienten mit frühem oder lokal fortgeschrittenem distalen Magenkarzinom ist die laparoskopische Gastrektomie eine sichere und effektive Alternative zum offenen Vorgehen.

Gastrektomie bei Magenkarzinom I

Laparoskopie bei fortgeschrittenem Magenkarzinom

Über die letzten Jahrzehnte hat die laparoskopische Gastrektomie an Bedeutung gewonnen. Allerdings finden auch erfahrene Chirurgen diesen Eingriff technisch herausfordernd. Die Chinese Laparoscopic Gastrointestinal Surgical Study liefert nun Vergleichsdaten zur laparoskopischen gegen&...

Klinische Studien

Augen auf bei der Interpretation von Studiendaten

Eine Übersichtsarbeit widmete sich der Analyse der irreführenden Darstellung von Studienresultaten, genannt Spin, und den damit verbundenen Faktoren in randomisiert-kontrollierten klinischen Studien (RCT), die auf Nichtunterlegenheit testen – herangezogen wurden Daten aus ...

Colitis ulcerosa

nur für Fachkreise Wenn die Darmentzündung altert

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie die Colitis ulcerosa sind in jedem Alter ein therapeutisches Problem. Bei betagten Patienten kommen aber weitere Schwierigkeiten hinzu, wie die häufige Multimedikation und diverse Begleitkrankheiten. Die konservativen Behandlungs-...

Lebererkrankungen

Extrazelluläre Vesikel als Biomarker

Extrazelluläre Vesikel sind bei Lebererkrankungen vielversprechende Biomarker für die Diagnose und Vorhersage des Krankheitsverlaufs, von Komplikationen, des Ansprechens auf die Behandlung und der Sterblichkeit. Es wird empfohlen, extrazelluläre Vesikel nach Größe...

Entzündung der Speiseröhre

Symptomlinderung steht im Vordergrund

Die eosinophile Ösophagitis (EoE), von welcher Kinder sowie Erwachsene betroffen sein können, tritt weltweit mit einer Prävalenz von ca. 34,4/100.000 auf. In einem Übersichtsartikel wurden nun aktuelle Erkenntnisse zur Diagnose und zur Behandlung der EoE zusammengefasst...

Diagnostik und Therapie im Gastrointestinalbereich

Digitalisierung bietet viele Möglichkeiten!

In der Gastroenterologie hat sich die Digitalisierung mittlerweile in der personalisierten Medizin an der Schnittstelle von genomischen Datenbanken und moderner molekularer Diagnostik etabliert. Weitere Anwendungsgebiete sind neue endoskopische Diagnostik- und Therapieverfahren. Sie ...

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Im Zweifel für den PPI

Die regelmäßige Einnahme von Protonenpumpen-Inhibitoren (PPI) steigert das Risiko chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen um 42 %, wie aus einer chinesischen Beobachtungsstudie hervorgeht – ein auf den ersten Blick erschreckendes Ergebnis, das aber im Kontext ...

Risiken der Antibiotikabehandlung

Kolonkarzinom statt Mikrobiom

Antibiotika können das Gleichgewicht der Darmflora erheblich stören – und dadurch möglicherweise die Entstehung von Kolonkarzinomen begünstigen.

DGVS und DGVA Leipzig, Viszeralmedizin 2021

Erhöhte Leberwerte systematisch abklären

Leberwerterhöhungen sind keine Seltenheit und die Prävalenz chronischer Lebererkrankungen steigt immer weiter an. Der neue systematische Abklärungs-Algorithmus der für Ende 2021 erwarteten Überarbeitung der deutschen Leitlinie zur nicht-invasiven Abklärung bei...
hhh

 

x