Onkologie | Praxis-Depesche 5/2007

Effektive Prävention von Übelkeit nach Chemotherapie

Zu den häufigsten Nebenwirkungen einer Krebsbehandlung gehören Chemotherapie-induzierte Übelkeit und Erbrechen. In einer Studie wurde die anti­emetische Wirkung des Serotonin-Rezeptorantagonisten Palonosetron in Kombination mit Dexa­methason untersucht.

Die Symptome Übelkeit und Erbrechen treten häufig innerhalb der ersten 24 Stunden nach einer Chemotherapie auf. Serotonin-5HT3-Antagonisten binden im Gehirn an die entsprechenden Rezeptoren und können damit Übelkeit vorbeugen. Häufig werden sie in Kombination mit Kortikoiden zur Prävention während Chemotherapie eingesetzt. In einer multizentrischen Studie untersuchte man die antiemetische Wirkung des selektiven 5HT3-Rezeptorantagonis­ten Palonosetron in Kombination mit Dexamethason zur Prävention der Chemotherapie-induzierten Übelkeit an 32 Krebspatienten.

84% von ihnen sprachen in den ersten 24 Stunden gut auf die Therapie an, muss­ten nicht erbrechen oder zusätzliche antiemetische Medikamente einnehmen. Bei 59% der Patienten waren diese Ergebnisse in dem Zeitintervall von 24 bis zu 120 Stunden der Therapie zu verzeichnen; weitere 59% waren in der gesamten Zeit symptomfrei. Insgesamt 72% der Patienten mussten während der gesamten fünf Tage nicht erbrechen, 50% waren frei von Nausea und 66% nahmen keine zusätzlichen antiemetischen Medikamente ein.

Quelle: Hajdenberg, J: Infusion of Palonosetron plus Dexamethasone for the prevention of chemotherapy-induced nausea and vomiting, Zeitschrift: The journal of supportive oncology, Ausgabe 4 (2006), Seiten: 467-471

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?