| Praxis-Depesche 10/2001

Narkolepsie als Epilepsie missdeutet

Bei einer Patientin traten tagsüber anfallsartige Dämmerzustände mit begleitenden Zuckungen der Augenlider und anderer Muskelgruppen auf, denen minutenlange Sprech- und Bewegungsunfähigkeit folgte. Diese Ereignisse wurden als komplexe partielle Anfälle gedeutet und - erfolglos - mit Valproinsäure behandelt. Bei einem Mann mit ausgeprägter Tagesmüdigkeit traten nachts distale Muskelzuckungen auf, die vom Untersuchenden als tonisch-klonische Krämpfe eingeordnet wurden. Es stellte sich heraus, dass es sich um Kataplexie-Phänomene handelte. Im dritten Fall führten Wachträume und Déjà-vu-Erlebnissen zum Verdacht Temporallappen-Epilepsie. Bei negativem EEG-Befund war auch die versuchsweise Behandlung mit Carbamazepin wirkungslos. In allen drei Fällen ergab die schlafmedizinische Befragung weitere Narkolepsie-Symptome. Objektiviert werden konnte die Narkolepsie mit Multiplem Schlaflatenz-Test und/ oder Polysomnographie. Die Patienten hatten auch einen für Narkolepsie typischen HLA-Typ. (JL)

Bei einer Patientin traten tagsüber anfallsartige Dämmerzustände mit begleitenden Zuckungen der Augenlider und anderer Muskelgruppen auf, denen minutenlange Sprech- und Bewegungsunfähigkeit folgte. Diese Ereignisse wurden als komplexe partielle Anfälle gedeutet und - erfolglos - mit Valproinsäure behandelt. Bei einem Mann mit ausgeprägter Tagesmüdigkeit traten nachts distale Muskelzuckungen auf, die vom Untersuchenden als tonisch-klonische Krämpfe eingeordnet wurden. Es stellte sich heraus, dass es sich um Kataplexie-Phänomene handelte. Im dritten Fall führten Wachträume und Déjà-vu-Erlebnissen zum Verdacht Temporallappen-Epilepsie. Bei negativem EEG-Befund war auch die versuchsweise Behandlung mit Carbamazepin wirkungslos. In allen drei Fällen ergab die schlafmedizinische Befragung weitere Narkolepsie-Symptome. Objektiviert werden konnte die Narkolepsie mit Multiplem Schlaflatenz-Test und/ oder Polysomnographie. Die Patienten hatten auch einen für Narkolepsie typischen HLA-Typ. (JL)

Quelle: Zeman, A: Narcolepsy mistaken for epilepsy, Zeitschrift: BRITISH MEDICAL JOURNAL, Ausgabe 322 (2001), Seiten: 216-218

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?

Anzeige

Neu: Digitales Messen – berührungslos, schnell, mobil

Mit medi vision bringt der Hersteller medi erstmals ein berührungsloses, digitales Messtool auf den Markt. Erfahren Sie mehr im Video.