Unternehmen | Praxis-Depesche 9/2018

Servier erweitert Onkologie- Portfolio

Das internationale, private Pharmaunternehmen Servier hat die Übernahme des Onkologie-Geschäfts des irischen Biotechnologie-Unternehmens Shire bekanntgegeben. Die Akquisition beinhaltet zwei bereits verfügbare Onkologie-/Hämatologie-Produkte sowie zwei Immuno-onkologische Forschungsprojekte. Einschließlich der neuen Produkte vertreibt Servier Deutschland zukünftig ein Portfolio onkologischer Optionen, zum Beispiel zur Behandlung von metastasiertem Kolorektalkarzinom, metastasiertem Pankreaskarzinom oder der Akuten Lymphatischen Leukämie. Zudem werden in Deutschland Therapie-Optionen zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Depression vertrieben. Weltweit vertreibt das 1954 gegründete Unternehmen rund 50 Medikamente aus den Bereichen Herz-Kreislauf, Diabetes, Osteoporose, Krebs und Depression.


Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.