Barbiturate bei Status epilepticus | Praxis-Depesche 23/2001

Wenn Patienten ansprechen, haben sie eine bessere Prognose

Die initiale Behandlung mit herkömmlichen Antiepileptika beendet einen Status epilepticus (SE) bei den meisten Patienten innerhalb einer Zeitspanne von 30 bis 60 Minuten. Therapieergebnisse einer Pentobarbital-Behandlung von Kindern mit therapierefraktärem Status epilepticus werden im Rahmen einer koreanischen Studie dargestellt.

Untersucht wurden in dieser Untersuchung 23 Kinder im Alter zwischen 0 Monaten und 16 Jahren, die einen idiopathischen (n = 7) oder symptomatischen Status epilepticus erlitten. Sie waren in ein mindestens 48 Stunden dauerndes Pentobarbital-Koma versetzt worden; die Dosierung betrug initial 5 mg pro kg Körpergewicht, danach 3 mg/kg/h, nach 48 Stunden wurde die Medikation ausgeschlichen über zwei bis drei Tage. Zehn der Patienten (43,5%) starben; von den Überlebenden litten 61,5% im Anschluss unter neurologischen Beeinträchtigungen. Zwölf Patienten (52%) erwiesen sich als Responder, sechs als Nonresponder (26%) der Barbiturat-Therapie. Fünf Kinder erlitten beim Ausschleichen oder nach dem Absetzen von Pentobarbital einen Rückfall (22%). Während bei den Respondern kein Todesfall auftrat, betrug die Mortalitätsrate in den beiden übrigen Gruppen (kombiniert) 90,9%. Alle drei Kinder im Alter über fünf Jahren starben. Die 16 Kleinkinder wiesen mit vier Todesfällen (25%) eine deutlich höhere Überlebensrate auf als die vier Neugeborenen (75%). An Komplikationen traten u. a. Bradykardie und Blutdruckabfall auf.

Quelle: Kim, SJ: Neurologic outcomes of pediatric epileptic patients with pentobarbital coma, Zeitschrift: PEDIATRIC NEUROLOGY, Ausgabe 25 (2001), Seiten: 217-220

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?

Anzeige

Neu: Digitales Messen – berührungslos, schnell, mobil

Mit medi vision bringt der Hersteller medi erstmals ein berührungsloses, digitales Messtool auf den Markt. Erfahren Sie mehr im Video.