Kardiologie

Kardiologie

Die medikamentöse Therapie des Vorhofflimmerns ist nur eine aktuelle
und kontroverse Diskussion in der Kardiologie

Mehr

Angiologie

Angiologie

Thrombusaspiration bei akuter PCI, Antikoagulation,
Stenting ... viele Themen befeuern den aktuellen Diskurs

Mehr

Diabetes

Diabetes

Der Kampf gegen die GLOBESITY ist in vollem Gange

Mehr

Gastroenterologie

Gastroenterologie

Ob Zöliakie, Reizdarm, GERD oder NAFLD -
Gastroenterologie fordert Ärzte diagnostisch heraus

Mehr

Notfallmedizin

Notfallmedizin

Im Notfall muss es schnell gehen ...
und wichtige Infos schnell zur Hand sein

Mehr

Atemwege

Atemwege

Infektionen der oberen und unteren Atemwege
spielen in der ambulanten Praxis eine große Rolle
 

Mehr

Home

Broschüre zur Gefäßgesundheit

Die Patientenbroschüre „Freie Bahn für die Gefäße“ von MEDA Pharma unterstützt Ärzte in der Beratung zur kardiovaskulären Prävention. Sie erklärt Patienten die Entstehung der Arteriosklerose und wie diese von verschiedenen Risikofaktoren ...

EULAR 2017
Amyloid als Marker – Männer mit PMR – IL-1-Blocker in neuer Funktion

Der EULAR stellt zweifelsohne das rheumatologische Ereignis des Jahres dar – zumindest in Europa. Mehr als 4800 Abstracts wurden eingereicht, mehr als 2300 Poster präsentiert ... und das alles von über 14 000 Teilnehmern in Madrid bestaunt. Nicht zuletzt war das einem Jubiläum würdig: Die EULAR feiert 2017 ihr 70-jähriges Bestehen. Im 71. Jahr wird sich die Rheumatologen-Gemeinschaft 2018 dann in Amsterdam wiedersehen.

Reise in die Rheuma-Vergangenheit
70 Jahre EULAR – 70 Jahre Rheumatologie

In diesem Jahr feiert die europäische rheumatologische Gesellschaft EULAR ihr 70-jähriges Bestehen. Ein Anlass, auf 70 Jahre Rheumatologie zurückzublicken.

Quelle: Zeitreise-Poster auf dem EULAR 2017 in Madrid

Original Pressemitteilung:
Aktuelle Studien zeigen mögliche Nebenwirkungen: Magensäureblocker (PPI) sinnvoll einsetzen

Uetersen/Hamburg – Soll die Freisetzung von Säure in unserem Magen gedrosselt werden, kommen Magensäureblocker (PPI) zum Einsatz. Doch immer zu Recht, also medizinisch sinnvoll? Wie die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie...

Original Pressemitteilung:
Gute Aussichten für Ihren Magen: neuer Flyer für Patienten mit Reizmagen

Eben erschienen: Ein neuer Flyer bietet Menschen mit einem Reizmagen wichtige, praktische Informationen über die Erkrankung. Kostenlos zu bestellen direkt beim Herausgeber, der Nordmark Arzneimittel GmbH & Co. KG.

Empfehlungen zur KHK-Medikation in Zweifel gezogen
RAS-Inhibitoren sind kein Allheilmittel

RAS-Inhibitoren sind kein Allheilmittel Inhibitoren des Renin-Angiotensin-Systems (RAS), also ACE-Hemmer und AT1-Blocker (Sartane) gelten als präventiv wirksam gegen kardiovaskuläre Ereignisse, vor allem bei Patienten mit KHK. Diese Einschätzung geht hauptsächlich auf ältere Studien zurück. Es scheint, dass ihr Nutzen zu Unrecht verallgemeinert wurde.

Quelle: Bangalore S et al.: Renin angiotensin inhibitors for patients with stable coronary artery disease without heart failure: systematic review and meta-analysis of randomized trials. BMJ 2017; 356: j4

Orale Antikoagulation bei Beinvenenthrombose und Lungenembolie
Deutlich reduziertes Blutungsrisiko unter Apixaban

Direkte orale Antikoagulanzien (DOAK) sind bei der Therapie venöser Thromboembolien (VTE) genauso effektiv wie die herkömmlich eingesetzten Vitamin-K-Antagonisten (VKA). Das Blutungsrisiko ist zum Teil aber erheblich geringer.

Quelle: Symposium:

“Venous Thromboembolism  - Improving Patient Care With non VKA Oral Anticoagulants”, im Rahmen des ISTH-Kongress 2017, Berlin, 11.7.2017, Veranstalter: BMS und Pfizer

Apixaban: Eliquis®

Den Stimmapparat von Sängern gesund halten

Die Stimme professioneller Sänger oder Sprecher wird täglich stark belastet. Um den Stimmapparat  solcher Berufsgruppen gesund zu halten, sind mitunter logopädische, gesangspädagogische und regenerationsfördernde Mittel nötig.

Bei belastungsbedingten Stimmst&...

Neue ISO-Norm für Blutzuckermessung

Seit Juli 2017 sind die Vorgaben der neuen und verschärften ISO-Norm verbindlich. Sämtliche Accu-Chek®-Blutzuckermesssysteme, einschließlich des neuen Blutzuckermessgeräts Accu-Chek Guide®, erfüllen die neuen Anforderungen für eine höhere Messgenauigkeit. ...

Erdbeben als Suizid-Risiko
Nepals stille Epidemie

2016 erschütterten zwei starke Erdbeben das politisch gebeutelte Nepal – wenig später stoppte eine mehrmonatige Grenzblockade die Versorgung mit Benzin und Kochgas. Ein davon nicht unberührtes weiteres Problem ist die enorm hohe Selbstmordrate in diesem Land. Die Gründe sind komplex und eine Lösung nicht in Sicht.

Quelle: Cousins S: Nepal‘s silent epidemic of suicide. Lancet 2016; 387: 16-7

Wochenend-Effekt im Krankenhaus
Personalmangel ist nicht schuld

Der „Wochenend-Effekt“ beschreibt das Phänomen, dass Patienten, die am Wochenende ins Krankenhaus eingeliefert werden, eine höhere Sterblichkeit aufweisen. Dies liegt aber vermutlich nicht an der geringeren personellen Besetzung, sondern vielmehr an den Patienten.

Quelle: Walker AS et al.: Mortality risks associated with emergency admissions during weekends and public holidays ... Lancet 2017; 390: 62-72

Diabetische Retinopathie
Fetten Fisch essen

Einer Studie zufolge können Diabetiker neben ihrem kardiovaskulären Risiko auch das Retinopathie-Risiko senken, wenn sie regelmäßig fetten Meeresfisch essen und so ihren Bedarf an V-3-Fettsäuren decken. Zwar konnte dieser günstige Effekt nicht in Supplementationsstudien reproduziert werden, doch der Großteil verfügbarer Studien sagt: Fisch essen hat viele Vorteile.

Quelle: Chew EY: Dietary ... JAMA 2017; 317: 2226-7

Rheumatoide Arthritis
Neue Erkenntnisse zur Pathogenetik

Rheumatoide Arthritis (rA) ist eine chronische Autoimmunerkrankung, die durch progressive Gelenkdestruktion gekennzeichnet ist. Neue zielgerichtete Immuntherapien haben nicht nur die Aussichten der Patienten, sondern auch das Verständnis der pathogenetischen Mechanismen deutlich verbessert.

Quelle: McInnes IB, Schett G: Targeted treatments for rheumatoid arthritis 1. Lancet 2017; 389: 2328-37

Muskelschmerzen durch Statine
Alles nur Einbildung?

In mehreren Beobachtungsstudien wurde gezeigt, dass bis zu 20% aller Statin-therapierten Patienten unter Nebenwirkungen, vornehmlich Muskelschmerzen und Erschöpfung, leiden. In randomisierten klinischen Studien konnte dies allerdings nicht bestätigt werden. Eine sinnvolle Erklärung liefert die Analyse einer Studie mit einer verblindeten und einer unverblindeten Phase.

Quelle: Gupta A et al.: Adverse events associated with unblinded, but not with blinded, statin therapy in the Anglo- Scandinavian Cardiac Outcomes Trial – Lipid Lowering Arm (ASCOT-LLA): a randomised double-blind placebo-controlled ... Lancet 2017; 389: 2473-81

Erythromelalgie
Brennender Schmerz in Händen und Füßen

Erythromelalgie (EM) ist eine seltene neurovaskuläre Störung, die mit wiederkehrenden starken Schmerzen, Rötungen und Schwellungen in den Extremitäten verbunden ist. Hitze verschlimmert die Symptome, Kälte verschafft Linderung. Was genau dahinter steckt, verrät eine aktuelle Studie.

Quelle: Farrar MA et al.: Burning pain: axonal dysfunction in erythromelalgia. Pain 2017; 158: 900-11

Herzinsuffizienz diagnostizieren
Die richtige NT-proBNP- Grenze zählt!

Eine neue klinische Entscheidungsregel sollte helfen, Herzinsuffizienz leichter auf die Schliche zu kommen. In einer Untersuchung der Effektivität dieser Regel, erwies sich diese jedoch als wenig nützlich. Trotzdem kann man aus der Studie einiges lernen.

Quelle: Taylor CJ et al.: Primary care referral ... Br J Gen Pract 2017; 67(655): e94-e102

Nebeneffekt bei Langzeittherapie
Analgetika mindern olfaktorischen Sinn

Dass einige Arzneimittel wie Cannabinoide und starke Opioide den Geruchssinn beeinflussen können, ist bekannt. Wie sich dies konkret auf Patienten mit chronischen Schmerzen mit Analgetika im Dauergebrauch auswirkt, war bisher aber unklar.

Quelle: Mizera L et al.: Effects of analgesics on olfactory function and the ... Eur J Pain 2017; 21: 92-100

Urologie für den Allgemeinarzt
Was tun bei Phimose?

Im Kleinkindes- und Kindesalter ist es normal, dass das Präputium nicht vollständig über die Glans penis zurückziehbar ist. Im Alter von 16 bis 17 Jahren klappt das bei etwa 95% aller Männer. Aber wie therapiert man in der Primärversorgung eigentlich eine Phimose?

Quelle: Raja A et al.: Tight foreskin. BMJ 2016; 355: i4639

Ein gutes Zeichen
Befreiungsschwindel nach BPPV-Manöver

Bei einem benignen paroxysmalen Lagerungsschwindel (BPPV) können Lagerungsmanöver (auch Repositionsmanöver genannt) helfen. Manchmal ist der Schwindel nach einer solchen Behandlung kurzzeitig schlechter als vorher. Das ist aber ein gutes prognostisches Zeichen, wie nun Autoren aus Italien berichteten.

Quelle: Tirelli G et al.: Liberatory vertigo: a new prognostic factor ... Am J Emerg Med 2016; 34: 1548-51

Ein Hausarzt blickt zurück
Fünf Dinge, die mir am Anfang niemand sagte

In der Wirtschaft ist es üblich, mit Mitarbeitern, die die Firma verlassen, „Exit-Gespräche“ zu führen. Das ist die letzte Chance für das Unternehmen, noch etwas von dem Mitarbeiter-auf-dem-Sprung zu lernen. Im Gesundheitswesen gibt es solche Gespräche selten. Deshalb wollte es sich ein englischer Hausarzt nicht nehmen lassen, nach seiner 21-jährigen Tätigkeit seine fünf essenziellen Erkenntnisse an junge Ärzte zu vermitteln.

Quelle: Davies M: Five things I wish I‘d known at the start of my career as a GP. BMJ 2017; 357: j3042

GFI Der Medizin-Verlag

Anschrift

GFI. Gesellschaft für medizinische Information mbH
Paul-Wassermann-Straße 15
81829 München

Telefon: +49 89 4366300
Fax: +49 89 436630210
E-Mail: info@gfi-online.de

Copyright © 2017, GFI | AGB | Sicherheit und Datenschutz | Impressum