Kardiologie

Kardiologie

Die medikamentöse Therapie des Vorhofflimmerns ist nur eine aktuelle
und kontroverse Diskussion in der Kardiologie

Mehr

Angiologie

Angiologie

Thrombusaspiration bei akuter PCI, Antikoagulation,
Stenting ... viele Themen befeuern den aktuellen Diskurs

Mehr

Diabetes

Diabetes

Der Kampf gegen die GLOBESITY ist in vollem Gange

Mehr

Gastroenterologie

Gastroenterologie

Ob Zöliakie, Reizdarm, GERD oder NAFLD -
Gastroenterologie fordert Ärzte diagnostisch heraus

Mehr

Notfallmedizin

Notfallmedizin

Im Notfall muss es schnell gehen ...
und wichtige Infos schnell zur Hand sein

Mehr

Atemwege

Atemwege

Infektionen der oberen und unteren Atemwege
spielen in der ambulanten Praxis eine große Rolle
 

Mehr

Home

Biosimilar bei rheumatoider Arthritis (rA)
Genauso wirksam und sicher

Das neue Rituximab-Biosimilar Rixathon® erhielt kürzlich die EMA-Zulassung für die gleiche Indikation wie das Referenzpräparat Rituximab. In einer pharmakokinetischen/ pharmakodynamischen Studie wurde die Bioäquivalenz zum Referenzpräparat belegt

Quelle: „Biosimilars 2.0 in der Rheumatologie“, Stuttgart, 8.9.2017, Veranstalter: Hexal

DMF-Option bei Psoriasis
Neues Fumarat erhält EU-Zulassung

Fumarsäureester sind eine etablierte Option in der Behandlung der chronischen Psoriasis. Eine neue orale Formulierung von Dimethylfumarat (DMF) erhielt nun als erstes Fumarat-Präparat zur Behandlung der Psoriasis eine Zulassung der europäischen Komission EMA. Die Grundlage hierfür waren die positiven Ergebnisse der klinischen Phase-3-Studie BRIDGE.

Quelle: Fachpressekonferenz: „Almirall Press conference: Presentation of Skilarence ®“, im Rahmen des EADV-Kongresses 2017, Genf, 14.9.2017, Veranstalter: Almirall Dimethylfumarat: Skilarence® (D, A, CH)

Service
„Pharma-Oscars" 2017 verliehen

Zum mittlerweile 18. Mal fand in diesem Jahr der „Pharma Trend Image & Innovation Award“ statt. Wie immer wurden im Rahmen eines Festaktes die Preise „Die Goldene Tablette“, „Das innovativste Produkt“ und „Das beste Pharma-Unternehmen“ verliehen. ...

Original Pressemitteilung:
Reizmagen: ein roter Faden fehlt!

Das Reizmagensyndrom ist eine häufige Diagnose in der Haus- und Allgemeinarztpraxis. Doch bei der Therapie gibt es viele Defizite, wie auch eine aktuelle Umfrage zeigt. Bewährte Alternativen wie Verdauungsenzyme rücken deshalb wieder ...

Original Pressemitteilung:
Pharma Trend 2017: Urologen ehren Astellas Pharma für Innovation und Nachhaltigkeit

In der Urologie gehört Astellas zu den weltweit führenden Unternehmen. Seine innovative Produktpalette für die Urologie würdigten die Fachärzte in diesem Jahr erneut mit dem Award der „Goldenen Tablette“. Die ...

ESMO 2017, Madrid
Radiochemo beim Zervix-Ca, CT-Nachsorge beim NSCLC & mehr ...

Die diesjährige ESMO-Tagung war ein Kongress der Rekorde: Fast 24 000 Teilnehmer aus 131 Ländern reisten nach Madrid, um mehr als 1700 Abstracts und 55 Late-breaking-abstracts zu hören. Erstmals wurde der ESMO-Kongress gemeinsam mit der European Association for Cancer Research (EACR) veranstaltet.

Bücher
Patienten-Ratgeber zum Thema Schwindel
Angeregt durch die häufigsten Fragen, Ängste und Befürchtungen von Patienten in Bezug auf Schwindel-Symptome, hat das Autorenpaar Prof. Karl-Friedrich Hamann und Dr. Katrin Hamann einen 200 Fragen umfassenden Ratgeber für Patienten erstellt. Auf 144 Seiten vermittelt das
...
Bücher
Schmerztherapie mit Lokalanästhetika
Das im Thieme Verlag erschienene Buch „Schmerztherapie mit Lokalanästhetika“ soll Ärzten helfen, für jedes Schmerzbild die geeignete Injektionsbehandlung auf einen Blick parat zu haben. Das einleitende Kapitel informiert kurz und bündig über die Physiologie der
...
Kardiovaskuläre Erkrankungen
Neuer genetischer Risikofaktor identifiziert

Im Alter erhöht sich die Prävalenz von malignen und kardiovaskulären Erkrankungen. Bestimmte Gen-Mutationen, die z. B. mit dem myelodysplastischen Syndrom und mit der AML in Verbindung stehen, finden sich bei älteren Patienten häufiger. Aufgrund von positiven Vorversuchen hypothetisierten die Autoren dieses aktuellen Papers, dass das Auftreten spezieller Mutationen und deren Auswirkung auf das periphere Blut mit der Entstehung der Atherosklerose in Verbindung stehen könnten. Um jeglichen Zweifel zu eliminieren, wiesen sie im Tiermodell nicht nur eine Assoziation sondern Kausalität nach. Es handelt sich um ein neues bzw. erweitertes Verständnis der Atherogenese.

Quelle: Jaiswal S et al.: Clonal hematopoiesis and risk of atherosclerotic cardiovascular disease. N Engl J Med 2017; 377: 111-21

Bullöses Pemphigoid und Pemphigus vulgaris
Hartnäckige Autoimmunleiden der Haut

Die Ätiologie der beiden blasenbildenden Erkrankungen ist undurchsichtig. Angesichts ihrer beträchtlichen Morbidität und Mortalität und der Aggressivität der Therapieoptionen müssen die Patienten intensiv betreut werden. Die Prognose lässt sich aber bessern.

Quelle: Kayani M et al.: Bullous pemphogoid and pemphigus vulgaris. BMJ 2017; 357: j2169

Steroide bei IgA-Nephropathie
Hohe Infektionsgefahr!

Der Einsatz von Kortikosteroiden bei Patienten mit IgA-Nephropathie ist umstritten und nur mit unsicherer Evidenz belegt. Den Versuch, Nutzen und Risiko von Kortikosteroiden genauer zu definieren, musste eine asiatische Forschergruppe allerdings vorzeitig abbrechen. Der Grund: Die Rate schwerer Infektionen war einfach zu hoch.

Quelle: Lv J et al.: Effect of oral methylprednisolone on clinical outcomes ... JAMA 2017; 318(5): 432-42

Andauernde Kontroverse
Helfen E-Zigaretten beim Aufhören?

Die wissenschaftliche Gemeinschaft ist sich nach wie vor nicht einig, ob E-Zigaretten hilfreich sind, wenn es um den Versuch geht, mit dem Rauchen (echter glimmender Tabakzigaretten) aufzuhören. Aus einer der größten US-Datenbanken wurde nun eine Erkenntnis destilliert, die aber immer noch Fragen offen lässt.

Quelle: Zhu SH et al.: E-cigarette use and associated changes in population smoking cessation: evidence from US current population surveys. BMJ 2017; 358: j3262

Subklinischer Hypothyreoidismus
Senioren Levothyroxin geben oder nicht?

Generell gibt es unterschiedliche Meinungen, ob und wie ein subklinischer Hypothyreoidismus zu behandeln ist. Insbesondere bei älteren Menschen ist das unklar. Nun zeigte eine Studie, dass in dieser Situation Levothyroxin bis auf „Laborwertkosmetik“ nichts bringt.

Quelle: Stott DJ et al.: Thyroid hormone therapy for older adults with subclinical hypothyroidism. N Engl J Med 2017; 376: 2534-44

Asthma im Erwachsenenalter
Individuelle Strategien für eine Erkrankung mit vielen Gesichtern

Asthma kann atopisch oder nicht-atopisch sein, manchmal wird es bei ASS-Einnahme schlimmer, manchmal steht es mit Adipositas oder COPD in Verbindung. Auch die Vielfalt an Therapieoptionen ist groß. Daher ist es gar nicht so einfach, für jeden Patienten die optimale Behandlungsstrategie zu finden.

Quelle: McCracken JL et al.: Diagnosis and management of asthma in adults ... JAMA 2017; 318(3): 279-90

Cybercycling für Kinder mit Verhaltensstörungen
Bessere Arbeitsweise im Klassenzimmer

Kann Cybercycling bei Kindern mit Verhaltensauffälligkeiten Arbeitsweise und Selbstregulation im Klassenzimmer verbessern? Diese Frage stellten sich US-amerikanische Wissenschaftler im Rahmen einer Cross-over-Studie.

Quelle: Bowling A et al.: Cybercycling effects on classroom behavior in children with behavioral health ... Pediatrics 2017; doi: 10.1542/peds.2016-1985)

Knie- und Hüft-TEP
Lieber etwas später ...

Kunstgelenke werden immer häufiger eingesetzt, vor allem an Hüfte oder Knie. Mit der zunehmenden Verbreitung der Eingriffe wachsen aber auch die Bedenken gegenüber einer frühen Operation.

Quelle: Bayliss LE et al.: The effect of patient age at intervention on risk of implant revision after total replacement of the hip or knee: a population-based cohort study. Lancet 2017; 389: 1424-30

Ernährung bei Typ-2-Diabetes
Nur mehr Aufklärung reduziert Morbidität

Diabetes-Patienten sollten bestmöglich über ihre Erkrankung aufgeklärt sein. Dies betrifft vor allem das große Gebiet der Ernährung. Nur eine aktive und effektive Schulung zu gesunder Ernährung kann Folgeschäden verhindern, so ein aktuelles Review.

Quelle: Sami W et al.: Effect of diet on type 2 diabetes mellitus: a review. Int J Health Sci 2017; 11: 65-71

So werden Spritzen erträglich
Kinder mit Videos ablenken

Impfungen, Blutabnahmen und ähnliche schmerzhafte Interventionen sorgen bei Kindern nicht nur für momentanen Unmut, sondern können ihre Schmerzwahrnehmung auch langfristig negativ prägen. Animierte Kurzfilme können Kinder von der Nadel ablenken.

Quelle: Oliveira NCAC et al.: Audiovisual distraction for pain relief in paediatric inpatients: a crossover study. Eur J Pain 2017; 21: 178-87

Permanentes Glucose-Monitoring
Typ-1-Diabetes besser eingestellt, aber ...

Der Nutzen eines kontinuierlichen Glucose-Monitorings (CGM) für Typ-1-Diabetiker mit Insulinpumpe gilt als belegt. Man weiß hingegen nicht, ob auch Patienten von dieser Kontrollmethode profitieren, die mehrfach täglich Insulin spritzen.

Quelle: Beck RW et al.: Effect of continous glucose monitoring on glycemic control in adults with type 1 diabetes using insulin ... JAMA 2017; 317: 371-378

Retinopathie-Screening bei Diabetikern
Das optimale Intervall finden

Eine proliferative Retinopathie oder klinisch signifikante Makula-Ödeme sollten bei Typ-1-Diabetikern frühzeitig erkannt werden. Aktuell wird daher ein jährliches Retinopathie-Screening empfohlen. Man kann aber effektiver screenen, wenn man die Intervalle je nach Patient kürzer oder länger gestaltet.

Quelle: The DCCT/EDIC Research Group: Frequency ... N Engl J Med 2017; 367(16): 1507-16

Aktinische Keratose
IPL wirkt auch am Handrücken

Im Gesichtsbereich hat sich die Phototherapie mit intensiv gepulster Lichttechnologie (IPL) bereits als effektives Mittel gegen aktinische Keratosen und Anzeichen lichtinduzierter Hautalterung bewährt. Eine aktuelle Studie zeigte, dass die IPL-Behandlung auch die Haut des oft schwer zu behandelnden Handrückens verbessern kann.

Quelle: Kohl E et al.: Photodynamic therapy using intense pulsed light for treating actinic keratoses and photoaged skin of the dorsal hands: a randomized placebo- controlled ... Br J Dermatol 2017; 176: 352-62

Laut und voller Abgase
Verkehrsnahes Wohnen macht dement

Wer nah an einer Hauptverkehrsstraße wohnt, ist ständigem Verkehrslärm und Autoabgasen ausgesetzt. Auf Dauer scheint die Belastung auf das Gehirn zu schlagen, wie nun eine Analyse der Demenzinzidenz in Ontario zeigte.

Quelle: Chen H et al.: Living near major roads and the incidence of dementia, parkinson‘s disease, and multiple sclerosis ... Lancet 2017; 389: 718-26

GFI Der Medizin-Verlag

Anschrift

GFI. Gesellschaft für medizinische Information mbH
Paul-Wassermann-Straße 15
81829 München

Telefon: +49 89 4366300
Fax: +49 89 436630210
E-Mail: info@gfi-online.de

Copyright © 2017, GFI | AGB | Sicherheit und Datenschutz | Impressum